Bernard Mandeville
Die Bienenfabel oder Private Laster, öffentliche Vorteile

Einleitung von Walter Euchner
Bestellen »


D: 21,00 €
A: 21,60 €
CH: 29,90 sFr

Erschienen: 04.02.1980
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 300, Broschur, 440 Seiten
ISBN: 978-3-518-27900-7

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Bernard Mandevilles in der Bienenfabel formulierte scharfsichtige Analyse der Gesellschaft seiner Zeit, vor allem die darin vertretene Auffassung vom Wesen der Ethik - private Laster, öffentliche Vorteile -, und der Essay über die Armenschulen lösten noch unter seinen Zeitgenossen eine lebhafte Diskussion aus. Wie viele Philosophen des beginnenden bürgerlichen Zeitalters war Mandeville davon überzeugt, daß am Anfang allen Philosophierens über gesellschaftliche Zustände die Erforschung der menschlichen Natur »so, wie sie in Wirklichkeit ist, nicht, wie sie sein sollte«, stehen müsse.

Kommentieren