Alejandro Zambra
Die Erfindung der Kindheit - Roman

Aus dem Spanischen von Susanne Lange
Leseprobe » Bestellen »


D: 18,95 €
A: 19,50 €
CH: 27,50 sFr

Erschienen: 13.08.2012
Gebunden, 167 Seiten
ISBN: 978-3-518-42334-9
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Ein kleiner Junge, verraten vom Schweigen seiner Eltern. Seine Kindheit ein falsches Idyll in politisch prekären Zeiten. Wie aber leben mit der ängstlichen Suche nach sicherem Halt? Alejandro Zambra erzählt die unheimliche Geschichte einer bodenlosen Vergangenheit, die nicht aufhören will.

Es sind die Jahre der chilenischen Militärdiktatur, aber seine Eltern verlieren kein Wort darüber. Er selbst lernt gerade zu lesen und zu schreiben und malt schöne Bilder, und wie sollte er da begreifen, dass seine heile Vorstadtwelt so harmlos nicht ist? Als ein Mädchen aus der Nachbarschaft ihn bittet, ihren Onkel zu beschatten, willigt er unbedarft ein. Und verstrickt sich auf eine Weise, die ihn sein Leben lang quälen wird. Die Erfindung der Kindheit handelt von dem mal melancholischen, mal wütenden Unterfangen, in den Trümmern der eigenen Geschichte eine verbindliche Wahrheit zu finden – ein Roman von blendender Strahlkraft und beeindruckender Tiefenschärfe. Und das bewegende Porträt einer ganzen Generation, die sich um ihre Vergangenheit betrogen fühlt.

Im Original erschienen unter dem Titel Formas de volver a casa (Anagrama).

Kommentieren