Hg.: Eva Eßlinger, Tobias Schlechtriemen, Doris Schweitzer, Alexander Zons
Die Figur des Dritten - Ein kulturwissenschaftliches Paradigma

Herausgegeben von Eva Eßlinger, Tobias Schlechtriemen, Doris Schweitzer und Alexander Zons
Leseprobe » Bestellen »


D: 17,00 €
A: 17,50 €
CH: 24,50 sFr

Erschienen: 16.08.2010
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1971, Broschur, 328 Seiten
ISBN: 978-3-518-29571-7

Inhalt

Auf der Bühne der Epistemologie kommt es im 20. Jahrhundert zu einer signifikanten Umbesetzung. Ins Rampenlicht der Theoriebildung tritt eine Gestalt, die bis dahin weitgehend zu einer Existenz off stage verurteilt war: die Figur des Dritten. Seither tummelt sich eine Vielzahl von zuvor eher randständigen Akteuren in den kulturwissenschaftlichen Theorien: Boten, Cyborgs, Parasiten, Rivalen, Trickster. Prominent wird der/die/das Dritte jedoch nicht allein in solchen Verkörperungen, sondern auch als theoretische Figuration: Kategorien wie third space, Hybridität oder drittes Geschlecht deuten auf eine neuartige Sensibilität für die Problematik von Grenzziehung und Unterscheidung. Der interdisziplinär angelegte Band bietet Lesern aus dem breiten Spektrum der Kulturwissenschaften einen Problemaufriß und Überblick über die Vielfalt von Figuren und Figurationen des Dritten.

Kommentieren