Herrad Schenk
Die Frau von gegenüber - Roman

Leseprobe » Bestellen »


D: 9,95 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

NEU
Erschienen: 13.11.2017
insel taschenbuch 4611, Taschenbuch, 235 Seiten
ISBN: 978-3-458-36311-8
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Irene Voigt und der emeritierte Hochschullehrer Rüdiger Wolters sind seit Jahren Nachbarn. Sie haben aber noch nie ein Wort miteinander gewechselt.

Irene Voigt genießt nach dem Tod ihres Mannes ihr unabhängiges Leben, trifft ab und zu ein paar Freundinnen, neigt zu einer gewissen Trägheit und lebt in den Tag hinein.

Wolters hingegen widmet sich seiner Forschung und plant, ein größeres Standardwerk abzuschließen. Mit seinen Mitmenschen hat er nicht viel am Hut, selbst die Beziehung zu seinem Sohn gestaltet sich schwierig.

In einem heißen Sommer zieht eine junge Mutter mit ihrem Sohn in Irene Voigts Haus ein – und beide ahnen nicht, wie sich ihr Leben durch die junge Frau verändern wird ...

Kommentare

»Mit großer Einfühlungsgabe und Intensität analysiert die Sozialwissenschaftlerin und Sachbuchautorin in durchaus lockerem, deshalb leicht lesbarem Stil die Beziehungen und Abhängigkeiten ihrer Protagonisten innerhalb der Familien und Freundeskreise. ... Das Interessante an diesem Roman ist die nur auf zwei Wohnungen begrenzte Handlung, die man sich auch als Kammerspiel auf einer Theaterbühne vorstellen kann. Dennoch gelingt es Herrad Schenk eine Dramatik und Spannung zu erzeugen, die sich – gleich der im Buch beschriebenen Wetterlage – nach einem viel zu heißen und lähmenden Sommer endlich in einem ungewöhnlich starken und klärenden Gewitter entlädt.«
Sigismund von Dobschütz, 20.02.2018

Kommentieren