Hans Joas
Die Sakralität der Person - Eine neue Genealogie der Menschenrechte

Mit einem neuen Vorwort
Leseprobe » Bestellen »


D: 17,00 €
A: 17,50 €
CH: 24,50 sFr

Erschienen: 06.04.2015
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2070, Taschenbuch, 303 Seiten
ISBN: 978-3-518-29670-7

Inhalt

Entstammt die Idee der Menschenrechte unserem jüdisch-christlichen Erbe oder ist sie eine Erfindung der Aufklärung? Weder das eine noch das andere, behauptet Hans Joas und präsentiert eine dritte Sicht der Dinge: Der Glaube an die universale Menschenwürde ist das Ergebnis eines Prozesses der Sakralisierung der Person, dem seinerseits eine komplexe kulturelle Transformation zugrunde liegt. Ein Buch, das die Debatte um die Menschenrechte neu eröffnet.

Pressestimmen

»Für die Theologie ist spannend, wie Hans Joas sich auf theologische Grundsubstanzen beruft (Seele, Leben als Gabe) und diese in seinen Gedankengang einbindet.«

Kerstin Schlögl-Flierl, Ethica 4/2012

»Das Buch ist klar aufgebaut und sprachlich ansprechend.«

Wolfgang Hellmich, Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie Band 99/2 (2013)

Nachrichten

Kommentieren