Pierre Bourdieu
Entwurf einer Theorie der Praxis - auf der ethnologischen Grundlage der kabylischen Gesellschaft

Aus dem Französischen von Cordula Pialoux und Bernd Schwibs. Mit Abbildungen
Leseprobe » Bestellen »


D: 20,00 €
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr

Erschienen: 03.11.1979
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 291, Taschenbuch, 493 Seiten
ISBN: 978-3-518-27891-8

Inhalt

Am Anfang jeder Theoriebildung in der Soziologie steht die Praxis. Für kaum einen anderen gilt dies mehr als für Pierre Bourdieu, dessen soziologische Forschung und Begriffsbildung auf unvergleichliche Weise von den alltäglichen Lebensvollzügen ausging und stets an ihnen Maß nahm. Exemplarisch zu studieren ist dieses Vorgehen an seinem berühmten Buch Entwurf einer Theorie der Praxis. Nicht die theoretische Intuition steht hier am Anfang, sondern drei meisterhafte ethnologische Studien über die kabylische Gesellschaft und deren Vorstellungen und Praktiken von Ehre, Verwandtschaft und Austausch, an die sich der eigentliche Entwurf anschließt. Hier glänzt Bourdieu nicht nur als Soziologe, sondern auch als Wissenschaftstheoretiker und Kulturphilosoph, der die Bedingungen von Zivilisation im Spannungsfeld von Theorie und Praxis erkundet. Ein Klassiker, der nun wieder lieferbar ist.
Im Original erschienen unter dem Titel Esquisse d'une théorie de la pratique, précédé de trois études d'ethnologie kabyle, 1972 (Droz S. A., Genève).

Kommentieren