Sólveig Jónsdóttir
Ganze Tage im Café - Roman

Aus dem Isländischen von Sabine Leskopf
Leseprobe » Bestellen »


D: 9,99 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 20.01.2014
insel taschenbuch 4281, Taschenbuch, 415 Seiten
ISBN: 978-3-458-35981-4
Auch als eBook erhältlich

Das Buch für eine lange Winternacht - kurzweilig, authentisch

 

Rastlos in Reykjavík

Am liebsten verbringen die vier jungen Frauen ihre Tage im Café und ihre Nächte auf Partys und in Kneipen, denn Reykjavik im Winter ist dunkel und kalt, ihr Alltag turbulent und chaotisch. Karen, die bei ihren Großeltern lebt, trinkt zu viel und wacht immer wieder in fremden Betten auf. Hervör, nach abgebrochenem Studium, jobbt im Café und wird von ihrem Gelegenheitslover hingehalten. Mia, die von ihrem Freund verlassen wurde, sitzt seither zwischen Umzugskartons. Silja, die Ärztin, erwischt  ihren Ehemann mit einem „blonden Flittchen“. (Das „blonde Flittchen“ ist Karen, aber das weiß sie  noch nicht.) Das Leben ist ein großes Drama, in dem auch Liam, der kleine (charmante) Engländer, und Georg, der zuverlässige, aber schüchterne Barista, eine Rolle spielen. Die tragende Rolle? (Schließlich sind es vier Männer, die vier Frauen zusammenbringen.) Ganze Tage lang erzählen sie sich von kleinen Glanzmomenten und ernsthaften Problemen, von ihrem Leben, das doch auch Lichtblicke zeigt, wenn sie mit ihrem  Latte macchiato to go ihr Café wieder verlassen.
Ein erfrischender Roman über die Liebe, das Leben und die Einsicht, dass ein glückliches Single-Dasein viel wichtiger ist als der Traum von der großen Liebe.

Pressestimmen

»Sólveig Jónsdóttir schreibt Geschichten fürs Herz. Ihr Debüt Ganze Tage im Cafe ist ein großartiger Roman, in dem ganz viel Leidenschaft und Gefühl, ah Humor steckt. Hier erlebt der Leser eine bezaubernde Lektüre voll wunderschöner Glücksmomente. Kein Wunder, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.«

Susann Fleischer, literaturmarkt.info

»Der neue Roman der Bestsellerautorin ist scharfsinnig, witzig, clever, kurzweilig und packend. Zum Wegschlürfen wie ein schöner Milchkaffee.«

BuchMarkt 01/2014

»Ein fein beobachtetes Bild der Generation Y.«

Theresa Schwab, JOY 3/2014

»Im Heimatland der Autorin stand der Roman wochenlang auf der Bestsellerliste. Auch bei uns werden sich die Leser ganz sicher für diese authentisch und witzig erzählen Liebes- und Leidensgeschichten im kalten Norden erwärmen.«

ms, Nordis, Das Nordeuropa-Magazin März/April 2014

»Dieser Roman gehört zum besten was Frauenliteratur zu bieten hat.«

Morgunbladid

»Ein packendes Buch, witzig und clever, man legt es nicht aus der Hand.«

Fréttatiminn

Kommentare

»›Ganze Tage im Café‹ ist eins dieser Bücher, die man nach dem Lesen gern noch mal seufzend an sich drückt, da man sowohl die Charaktere darin, als auch die Geschichte, einfach liebgewonnen hat. Charmant, authentisch und sehr klug, erzählt Autorin Sólveig Jónsdóttir in ihrem Debüt von vier jungen Frauen, die nicht nur in der Liebe, sondern auch in ihrem Leben an einem entscheidenden Wendepunkt angekommen sind und lernen, dass Dinge, die zunächst grausam scheinen, manchmal dazu da sind um auf den richtigen Weg zu gelangen.«
fantasie-und-traeumerei.blogspot.de, 28.01.2014

Kommentieren