Hg.: Club Transmediale, Meike Jansen
Gendertronics - Der Körper in der elektronischen Musik

Herausgegeben vom club transmediale und Meike Jansen
Bestellen »


D: 9,00 €
A: 9,30 €
CH: 13,50 sFr

Erschienen: 31.01.2005
edition suhrkamp 2394, Broschur, 208 Seiten
ISBN: 978-3-518-12394-2

Inhalt

Als die Elektronische Musik um 1950 mit der Verheißung antrat, alle physischen Begrenzungen des Musizierens hinter sich zu lassen, war dies – neben vielem anderen – auch eine prometheische Männerphantasie. Doch gebar sie in der Folge alles andere als Entkörperlichung: Über die psychedelischen Trancen der 60er, die Kraftwerk-Robotik der 70er, die Techno-Ekstasen und genderpolitischen Interventionen der 90er bis zur Laptop-Performance oder Versuchen akustischer Kriegsführung – immer neu bleibt zu verhandeln, wie die Elektronik und der Körper von wem in welcher Absicht und in welchen Kontexten verkabelt werden.
Mit Beiträgen von Olaf Arndt, Mariola Brillowska, Kurt Dahlke, Diederich Diederichsen, Harald Fricke, Christoph Gurk, Tom Holert, Thomas Meinecke, Genesis P. Orridge, Eckhard Schumacher, Terre Thaemlitz u. v. a.

Buchtipps

 

Kommentieren