Friedrich Ani
Im Zimmer meines Vaters - Gedichte

Leseprobe » Bestellen »


D: 18,00 €
A: 18,50 €
CH: 25,90 sFr

Erschienen: 08.05.2017
suhrkamp taschenbuch 4799, Gebunden, 131 Seiten
ISBN: 978-3-518-46799-2
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Den »Gelegenheitsgedichten« verdankt die Lyrik viele Evergreens. Bei Friedrich Ani ergeben solche Gedichte bewusst aufgreifend musikalisch-worthafte Kompositionen, wenn man die Gelegenheit als aktuelle politische-individuelle Situation versteht, auf die es unmittelbar zu reagieren gilt, sich und das Gegenüber in seiner ganzen Verletzlichkeit zeigt. Ganz unterschiedliche Formen finden diese realistisch-spontanen Klänge: vom gereimten Kurzgedicht über das Prosagedicht bis zum umfangreichen Zyklus.

Melancholie grundiert solche Gedichte

Und wir, die niemals waren, werden
niemals sein. In den Erinnerungen
anderer zieren keine Schattten den
Asphalt,

die Resignation unterlaufen sie jedoch durch ihren ironischen Rhythmus

Nicht weinen, kleiner
Wind, andre Augen
hat der Regen
nicht.

Pressestimmen

»Im Zimmer meines Vaters ist ein bemerkenswerter Gedichtband. Aus dem Zusammenspiel von Inhalt, Klang und Rhythmus entwickelt sich Nähe in Versordnung.«

Thorsten Schulte, literaturkritik.de

»Musikalisch und melancholisch-schön.«

Andrea Gerk, Deutschlandfunk Kultur

»Für die Freunde der anspruchsvollen Krimis von Friedrich Ani zeigen diese Gedichte eine andere Seite eines Autors, der wie kaum ein anderer in der Lage ist, die Tiefe menschlichen Seelenlebens auszuloten.«

Winfried Stanzick, versalia.de

Veranstaltungen

Kommentieren