Benjamin Bühler, Stefan Rieger
Kultur - Ein Machinarium des Wissens

Leseprobe » Bestellen »


D: 18,00 €
A: 18,50 €
CH: 25,90 sFr

Erschienen: 20.10.2014
edition suhrkamp 2650, Broschur, 320 Seiten
ISBN: 978-3-518-12650-9
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Wie unterhaltsam und aufschlussreich es sein kann, sich Menschenbildern sowie wissenschaftsgeschichtlichen Konstellationen über den Umweg von Wissensfiguren aus Tier- und Pflanzenwelt zu nähern, haben Benjamin Bühler und Stefan Rieger in Vom Übertier (es 2459) und Das Wuchern der Pflanzen (es 2547) bewiesen. Sie zeichneten nach, wie unschuldige kleine Erbsen ins Kreuzfeuer von Darwinisten, Katholiken und stalinistischen Forschungspolitikern geraten konnten und wie es der virtuellen Mickey Mouse gelang, sich Mitte des 20. Jahrhunderts unter die Tiere aus Fleisch und Blut zu mischen.

Mit dem Machinarium und dem Lapidarium vervollständigen sie nun ihre Wissensgeschichte der epistemischen Dinge. In üppig illustrierten Vignetten über Hamsterräder und Automobile, über Ohrsteine und Flüssigkristalle schlagen sie den Bogen von den Experimenten, die der Psychoanalytiker Josef Breuer zum Gleichgewichtsorgan durchführte, zu den Lagesensoren, die in moderne Smartphones verbaut sind; vom Hamsterrad gelangen sie zu den Tretmühlen, die zur Therapierung Tobsüchtiger ersonnen wurden, und zu den ruhelosen unternehmerischen Selbsten der Gegenwart.

Pressestimmen

»Die inspirierende Reihe, in der bereits ein Bestiarium und ein Florilegium des Wissens erschienen sind, führt kenntnisreich, überraschend und humorvoll zu den Rändern der Wissenschaft vom Menschen. Im Grundton akademisch, in der Sache mit Tiefgang, bieten die Bände keine durchweg leichte Lektüre. Aber man liest sie mit großem Gewinn.«

Frank Kaspar, Deutschlandradio Kultur

Kommentieren