Hg.: Georg von Simson
Mahabharata – Die Große Erzählung von den Bharatas - In Auszügen aus dem Sanskrit übersetzt, zusammengefaßt und kommentiert von Georg von Simson

Leseprobe » Bestellen »


D: 54,00 €
A: 55,60 €
CH: 71,90 sFr

Erschienen: 18.04.2011
Leinen, 927 Seiten
ISBN: 978-3-458-70031-9

Inhalt

Im Zentrum des großen altindischen Epos Mahabharata steht, ähnlich wie in der homerischen Ilias, ein schrecklicher Bruderkrieg im Geschlecht der Bharatas, nämlich der Kampf der Kauravas mit den Pandavas auf dem Schlachtfeld von Kurukshetra (nördlich von Delhi). Wahrscheinlich handelt es sich im Kern um ein historisches Geschehen, das wir aber politisch-historisch nicht einordnen können. Es bildet auch den Hintergrund für die Bhagavad Gita, den berühmten Einzeltext aus dem sechsten von achtzehn Büchern des Mahabharata, der von Michael von Brück in dieser Reihe schon separat herausgegeben wurde. In diese Haupterzählung des großen Krieges sind Hunderte von Nebengeschichten eingebaut, in denen alle im Hinduismus wichtigen Themen angesprochen werden. Deshalb gilt das Mahabharata zu Recht als einer der zentralen Texte des Hinduismus.

Angesichts des enormen Umfangs des Gesamtwerkes stellt sich die Frage nach einer sinnvollen Auswahl der zu übersetzenden und zu kommentierenden Texte. Georg von Simson hat in erster Linie Partien berücksichtigt, die den religiösen Gehalt und Hintergrund des Epos illustrieren: alte Mythen, vedische Rituale, Pilgerfahrten mit ihrer Beschreibung heiliger Orte und den sich daran knüpfenden Legenden, Erzählungen von den Teilinkarnationen der Götter und Dämonen, Zauber und Wunder, Moral- und Erlösungslehre, Philosophie und Seelenlehre. Da alle nicht übersetzten Texte in knappen Inhaltsangaben zusammengefaßt werden, ist eine fortlaufende Lektüre des Gesamtwerks möglich.

Kommentieren