Hg.: Ben Barkow, Raphael Gross, Michael Lenarz
Novemberpogrom 1938 - Die Augenzeugenberichte der Wiener Library, London

Herausgegeben von Ben Barkow, Raphael Gross und Michael Lenarz
Leseprobe » Bestellen »


D: 19,95 €
A: 20,60 €
CH: 28,50 sFr

Erschienen: 10.11.2008
Gebunden, 933 Seiten
ISBN: 978-3-633-54233-8

Inhalt

Zwischen November 1938 und Februar 1939 sammelte das von Alfred Wiener gegründete Jewish Central Information Office (heute Wiener Library, London) insgesamt 355 Augenzeugenberichte zum Novemberpogrom. Die Berichte stammen aus dem ganzen Deutschen Reich, aus kleinen Ortschaften, aus größeren Städten wie Frankfurt am Main, Berlin und Wien, sogar aus Konzentrationslagern. Verfaßt wurden sie von Zeitzeugen unterschiedlichster Herkunft unmittelbar nach und teils noch während der vom Naziregime organisierten Ausschreitungen. Keine andere Quellensammlung dokumentiert so zeitnah die Eskalation der antijüdischen Gewalt im November 1938, die Ereignisse am 9. und 10. November selbst sowie die Folgen des Pogroms für die jüdische Bevölkerung des Deutschen Reiches.

Die erste vollständige Edition dieser einzigartigen Sammlung von Augenzeugenberichten eröffnet einen unmittelbaren Einblick in die Situation der deutschen Juden im Jahr 1938, in dem die Verfolgung, der sie ausgesetzt waren, sich radikal verschärfte.

 »Unser Visum für USA haben wir endlich erhalten. Die Kosten für den Transport unserer Möbel können wir jetzt sparen, und auch die Verpackung von Glas und Porzellan macht uns keine Sorgen mehr. So regelt sich alles in unvorhergesehener Weise.«

Mannheim, 15. 11. 1938

 

Kommentieren