Hg.: Michael S. Aßländer, Bernd Wagner
Philosophie der Arbeit - Texte von der Antike bis zur Gegenwart

Herausgegeben von Michael S. Aßländer und Bernd Wagner
Leseprobe » Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

Erschienen: 08.05.2017
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2201, Taschenbuch, 546 Seiten
ISBN: 978-3-518-29801-5

Inhalt

In der sozialen Selbstwahrnehmung des modernen Menschen, aber auch in gesellschaftspolitischen Diskussionen spielt das Thema »Arbeit« eine zentrale Rolle. Nur philosophisch fristet es eher ein Schattendasein. Das möchte der vorliegende Band ändern und bietet erstmals eine Zusammenstellung der einschlägigen philosophischen Texte von der Antike bis zur Gegenwart, von Hesiod und Platon über Luther und Locke bis Arendt und Gorz. Er versteht sich als Anregung zur Auseinandersetzung mit einem Gegenstand, dessen Aktualität und Relevanz außer Frage steht.

Pressestimmen

»… die Auswahl der Texte ist folgerichtig. Die Auslese zielt auf das Grundsätzliche und schlägt einen weiten Bogen von der Antike bis zur Gegenwart.«

Jörg Aurel, Neue Zürcher Zeitung

»Die klug ausgewählten Texte von Aßländer und Wagner liefern nicht nur ein eindrucksvolles Bild der Jahrhunderte währenden Auseinandersetzung mit dem Thema; sie zeigen auch, dass technologischer und digitaler Wandel dazu geführt haben, dass sich die Philosophie – zum Glück – wieder intensiver mit dem Thema beschäftigt und einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Diskussion über Sinn und Zweck der Arbeit leisten kann.«

Jürgen Nielsen-Sikora, Glanz & Elend

Kommentieren