Hans Magnus Enzensberger
Sanftes Monster Brüssel oder Die Entmündigung Europas

Leseprobe » Bestellen »


D: 7,00 €
A: 7,20 €
CH: 10,50 sFr

Erschienen: 14.03.2011
Broschur, 73 Seiten
ISBN: 978-3-518-06172-5
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

»Es sind ungefähr fünfhundert Millionen. So viele Bürger leben zurzeit in der Europäischen Union. Jeder einzelne von ihnen sollte sich die Zeit nehmen, die knapp siebzig Seiten zu lesen, die Hans Magnus Enzensberger jetzt unter dem Titel Sanftes Monster Brüssel oder Die Entmündigung Europas vorgelegt hat.« Hubert Spiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Europa ist derzeit in aller Munde. Mißtrauen herrscht gegen die fernen Institutionen in Brüssel. Was, fragen sich immer mehr Europäer, treiben unsere weithin unbekannten Vormünder hinter verspiegelten Fassaden, meist verschlossenen Türen und mit einer höchst fragwürdigen Legitimation?

In einem Essay hat sich Hans Magnus Enzensberger der Aufgabe gestellt, zur Aufklärung über die Gebräuche und Spielregeln beizutragen, mit denen das Europa von ‚Brüssel’ uns zu regieren beansprucht: lakonisch und treffsicher, wohlinformiert und bissig, dabei um Gerechtigkeit bemüht, denn das Monster, dem er ins Auge blickt, ist nicht immer nur furchterregend, sondern auch sanft. Dennoch muß der Leser Nebenwirkungen in Kauf nehmen.

Kommentare

Bin gerade auf Seite 48 angekommen und überaus froh um des Autoren Sinn für Humor. Lacher sind garantiert, sei es dank "Drahtziehern und Ohrenbläsern" oder dem Kommissar, der Dalli heisst, "was ihn zwar beflügeln mag, aber nichts zur Sache hat", und der EU-Mindestgrösse für Kondome..., usw. Der glatte Brüller der Hinweis auf das Wandblild "Raub der Europa" welches im Penthouse des Brüsseler Parlamentsgebäudes hängt.
Sehr gut, dass jemand uns Normalbürgern so klar und einfach vermittelt (und auf nicht allzu vielen Seiten!), wie die EU überhaupt entstand, auf welchem Mist sie gewachsen ist und wer die ursprünglichen Gärtner der "Brussels sprouts" waren.
Angela B. Nussbaumer, 22.10.2011

Kommentieren