Heiner Müller
Warten auf der Gegenschräge - Gesammelte Gedichte

Herausgegeben von Kristin Schulz
Leseprobe » Bestellen »


D: 49,95 €
A: 51,30 €
CH: 66,90 sFr

Erschienen: 15.09.2014
Gebunden, 675 Seiten
ISBN: 978-3-518-42441-4

Neu, vermehrt, kommentiert
 

Inhalt

Heiner Müller, berühmt für Theaterstücke und Gespräche (und Whisky und Zigarren), schrieb ein Leben lang Gedichte. Vom Aufbau- zum Kinderlied der 1950er Jahre, vom Liebes- zum Widmungsgedicht, von Ballade und Sonett zum Lehr- und Prosagedicht, vom Autorkommentar bis zum Antikentext der 1990er Jahre – dieser Band versammelt erstmals Müllers sämtliche zu Lebzeiten und postum veröffentlichten Gedichte, dazu Texte aus dem Nachlass, in chronologischer Reihe.

Eröffnet wird der Band durch den einzigen zu Lebzeiten erschienenen Lyrikband. Daran schließen alle verstreut veröffentlichten Gedichte aus Anthologien und Zeitschriften an. Hinzu kommen zahlreiche unbekannte und bekannte Gedichte und Entwürfe aus dem Nachlass. Erweiternd und ausführlich kommentierend, ersetzt Warten auf der Gegenschräge den 1998 erschienenen Gedichtband der Werkausgabe

Aus dem Buch:

»Die Welt ist beschrieben kein Platz mehr für Literatur
Wen reißt ein gelungener Endreim vom Barhocker
Das letzte Abenteuer ist der Tod
Ich werde wiederkommen außer mir
Ein Tag im Oktober im Regensturz«

Pressestimmen

»Als Agent Provocateur des Theaters wurde Heiner Müller zur Legende. Warten auf der Gegenschräge zeigt ihn als kraftvollen Dichter«

Beate Tröger, der Freitag

»Müllers Gedichte, die durch diesen Band wieder oder neu zu lesen sind, rufen nachdrücklich in Erinnerung, wie sehr seine Stimme im gegenwärtigen Literaturkanon fehlt.«

Michael Opitz, Deutschlandfunk

»Erstmals versammelt ein Buch sämtliche Gedichte Heiner Müllers, einschließlich zahlreicher Entwürfe aus dem Nachlass. Sie zeigen, dass Müllers Ringen um eine Sprache jenseits geschichtlicher Illusionen bis heute unübertroffen ist.«

Dirk Hohnsträter, WDR

»Warten auf der Gegenschräge, herausgegeben, mit einem Nachwort versehen und bestechend tiefgründig kommentiert von Kristin Schulz.«

Hans-Dieter Schütt, neues deutschland

»Heiner Müller schrieb sein Leben lang Gedichte. Und es sind Gedichte, die noch fast 20 Jahre nach dem Tod dieses bedeutenden deutschen Dramatikers lebendig sind.«

Mitteldeutsche Zeitung

»... eine faszinierende Lektüre.«

PL, tip Berlin 23/2014

»...ein großes Geschenk deutscher Literaturgeschichte. ... Ein Werk voller Denkkraft und Zeitgeist.«

Björn Hayer, Buchkultur Dezember 2014

»Der Eindruck ist überwältigend.«

Ronald Pohl, Der Standard

»Mitreißende Dichtung, großartiges Präsent, voll satter Denkkraft, provokativem Geist und guten Worten.«

Frank Willmann, Weltexpress

» ... Diese Präsenz des Todes, oft in Verbindung mit aktuellen Themen, führt dazu, dass Heiner Müller in seinen Gedichten am meisten von sich preisgibt, denn hier verzichtet er auf den schwarzen Humor oder die Ironie, die man aus seinen Gesprächen kennt. Kristin Schulz ... ist die beeindruckende Edition aller Aufnahmen von Heiner Müller … zu verdanken.«

Thibaut de Ruyter, goethe.de Oktober 2014

Kommentare

»Dank des umfangreichen Kommentars sowie der editorischen Notizen der Herausgeberin lässt sich Heiner Müllers lyrisches Werk als niemals abgeschlossener, stets im Wechselspiel mit anderen Texten sich befindender Prozess verstehen.«
Mario Osterland, fixpoetry.com, 22.10.2014

Kommentieren