»Gibt es eine osteuropäische Literatur?«
»Is there an Eastern European literature?«

AUTOREN ANTWORTEN


Hier finden Sie Kommentare, Essays, Statements unserer Autoren.

Jáchym Topol beschreibt in seinem Beitrag die »Twilight Zone«, das »Secondhand-Europa«, sein Zuhause, das er nicht tauschen mag. Er berichtet von protzig vulgären Neureichen, Kannibalen, vom Einfluss der Beat Generation und der Underground-Gruppe Skupina 42.

Jáchym Topol, 1962 in Prag geboren, war nicht nur der Star des literarischen und musikalischen Underground vor 1989 sondern ist auch heute noch der bekannteste tschechische Autor seiner Generation. Zuletzt erschien sein Roman Die Teufelswerkstatt.

»Gibt es eine osteuropäische Literatur?« 

»Die Suche nach dem echten Osteuropäer erinnert mich an jene Expeditionen, die in den Urwäldern des Amazonas nach Kannibalen suchten. Denn die Kannibalen waren immer der Stamm, der ein Stück weiter flussaufwärts siedelte, wir sind es auf keinen Fall ... bis zu dem Moment, wo wir euch gefressen haben, hahaha!«
Hier weiterlesen »