Neue Bücher für eine neue Zeit: Die edition suhrkamp digital

Kurze, aktualitätsbezogene, thesenstarke Bände, Manifeste, Langreportagen, Dossiers und Features.
40 bis 90 Seiten, die man »auf der Bahnfahrt von Berlin nach Hamburg« lesen kann. Die Titel erscheinen kurzfristig innerhalb weniger Wochen, ohne langen Vorlauf, zu Preisen zwischen vier und sieben Euro, gedruckt und online: eben »digital«.

 

 

Wo Europa endet - Ungarn, Brüssel und das Schicksal der liberalen Demokratie

 

Kann es innerhalb der Europäischen Union eine Diktatur geben? Vor ein paar Jahren wäre solch eine Frage noch als interessante Gedankenspielerei von politischen Theoretikern abgetan worden. Angesichts der dramatischen Entwicklungen in Mitgliedsländern wie Rumänien und Ungarn sind wir jedoch ernsthaft mit einem Szenario konfrontiert, das in Brüssel bislang nie öffentlich thematisiert wurde: nämlich dass die Demokratisierungsprozesse in den (relativ) neuen EU-Staaten vielleicht doch umkehrbar sein könnten.


Was kann, was darf Brüssel tun? Jan-Werner Müller erläutert die Hintergründe der Situation in Ungarn und entwickelt robuste Kriterien für Interventionen zum Schutz der Demokratie.

Veranstaltungen

Jan-Werner Müller

Workshop “Religion, Staat, Verfassung”

LMU München
Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft

München
 
 

comments powered by Disqus

 

© Nelson Lopez

Jan-Werner Müller, geboren 1970, ist Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Princeton University. Forschungsaufenthalte führten ihn in den vergangenen zehn Jahren mehrmals nach Budapest. Zuletzt erschienen im Suhrkamp Verlag Das demo- kratische Zeitalter. Eine politische Ideengeschichte Europas im 20. Jahrhundert (2013) sowie Verfassungspatriotismus (2010).

 

Suhrkamp auf Facebook

Suhrkamp auf Facebook