Art Spiegelman erhält Siegfried Unseld Preis 2012

12.06.2012

Art Spiegelman wird mit dem diesjährigen Siegfried Unseld Preis ausgezeichnet.

In der Begründung der Jury heißt es: "Art Spiegelmans große Werke Maus, In the Shadow of No Towers und MetaMaus wirken gegen die betäubende Sage vom Unbegreiflichen, Unvorstellbaren. Klar, formstreng und vollendet wie die Bildgeschichten, die uns durch die Kindheit begleitet haben, und gleichzeitig angriffslustig und selbsthinterfragend in der existenziellen Aufladung aller formalen Elemente, lassen sie – was der menschliche Verstand, sich selbst überlassen, nicht mehr zustande brächte – verschiedene Zeitebenen und Weltbilder als räumliche Erzählung sichtbar werden."

Der Siegfried Unseld Preis wurde anlässlich des 80. Geburtstags des Verlegers im Jahr 2004 von der Siegfried Unseld Stiftung ins Leben gerufen. Er wird alle zwei Jahre an herausragende Autoren von Literatur und Wissenschaft vergeben und ist mit 50.000€. Bisherige Preisträger waren: Peter Handke, Inger Christensen, Bruno Latour, Sari Nusseibeh und Amos Oz.

Die Laudatio bei der Preisverleihung Ende September 2012 in Berlin hält Jury-Mitglied Clemens Setz.