Clemens J. Setz erhält den Literaturpreis der Steiermark 2017

27.03.2017

Clemens J. Setz wird für sein Gesamtwerk mit dem Literaturpreis der Steiermark 2017 ausgezeichnet. In der Jurybegründung heißt es, Setz sei »ein Spezialist für das Skurrile und das Verschrobene, ein literarischer Schutzheiliger der Nerds.«

Der Literaturpreis der Steiermark ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle drei Jahre vergeben.

Im Suhrkamp Verlag erschien zuletzt: Die Stunde zwischen Frau und Gitarre.