Longlist des Man Booker International Prize veröffentlicht

15.03.2017

Amos Oz, Samanta Schweblin und Roy Jacobsen stehen auf der Longlist des Man Booker International Prize 2017. Der Preis ist mit 50.000 Pfund dotiert, die bei Gewinn zwischen Autor und Übersetzer aufgeteilt werden, und wird jährlich an ein fremdsprachiges, ins Englische übertragenes und in Großbritannien veröffentlichtes Buch (Roman oder Kurzgeschichtenband) vergeben. Die Longlist wurde von folgenden fünf Juroren erstellt: Nick Barley, Daniel Hahn, Elif Shafak, Chika Unigwe und Helen Mort.

Amos Oz steht mit seinem Buch Judas, Samanta Schweblin mit ihrem Roman Das Gift und Roy Jacobsen mit In jenen hellen Nächten auf der Longlist.

Die Shortlist, die sechs Bücher enthält, wird am 20. April verkündet und der Preis wird am 14. Juni im Victoria & Albert Museum in London vergeben.