Uraufführung: Martin Heckmanns Die Zuschauer

23.09.2015
Martin Heckmanns neues Stück Die Zuschauer wurde am 19. September am Staatsschauspiel Dresden in der Regie von Roger Vontobel und mit der Musik von Christian Friedel und seiner Band Woods of Birnam uraufgeführt. Heckmanns entwirft ein Kaleidoskop kleiner Szenen und Geschichten, die sich im Zuschauerraum des Theaters abspielen. Wie sitzt der Zuschauer heute im Theater und wie verlässt er es nach einer Vorstellung? Verändert? Bereichert? Getäuscht? Indem sich in Heckmanns Stück Beobachtende beobachten lassen, werden die Wirkungen des Theaters vorgeführt, sein Zauber und seine Enttäuschungen, die Kollision von Theater und Leben ebenso wie die Verfeinerung des Lebens durch das Theater, bei dem immer die Gefahr mitschwingt, dass »draußen wieder alles in Einzelteile zerfällt, was sich hier immer wieder stimmig zu einer Geschichte fügt«. (Die Zuschauer)

»Die schönste Erfindung Heckmanns‛ zwischen all den teils liebevollen, teils auch kabarettistischen Szenen ist ein altes Paar: Er hört kaum mehr, sie sieht sehr schlecht, und gegenseitig erzählen sie sich das, was der jeweils andere gerade nicht mitkriegen kann. Und fast alle haben die Hoffnung, dass nach dem Theaterbesuch das Leben und die Welt da draußen ein bisschen anders geworden sind.« (Süddeutsche Zeitung, 01.10.2015)

»Der Regie gelingt eine anregende Hommage an den Zuschauer. Ja, man möchte weiter an die Kraft der Theaterkunst und die Macht der Fiktion denken. ... Der Abend endet, wie er begann – mit begeistertem Applaus.« (Sächsische Zeitung, 21.09.2015)