»Wer Cortázars Bücher nicht liest, ist verloren. Sie nicht zu lesen ist eine schwere, schleichende Krankheit, die mit der Zeit schreckliche Folgen haben kann. Ähnlich wie jemand, der nie einen Pfirsich gekostet hat. Er würde langsam melancholisch werden und immer blasser, und vielleicht würden ihm nach und nach die Haare ausfallen.« Pablo Neruda

Pablo Nerudas Worte sprechen für sich. Und wir fügen überzeugt hinzu: Wer die Literatur Lateinamerikas nicht liest, beraubt sich größter Lesevergnügen – seien es die packenden Romane Isabel Allendes, sei es der gewaltige Romankosmos von Mario Vargas Llosa (um nur zwei weltweit bekannte Schriftsteller von heute zu nennen). Die Verlage Suhrkamp und Insel haben sich seit mehr als dreißig Jahren die Aufgabe gestellt, diesen Kontinent literarisch zu erkunden, damit wir ihn besser verstehen, uns von ihm faszinieren lassen. Kontinuierlich kommen daher neue Werke, neue Autoren hinzu, denn die hier zu entdeckenden Leseabenteuer sind – wortwörtlich – unerschöpflich.

Die literarische Entdeckungsreise durch Lateinamerika, Spanien und Portugal kann beginnen.