Suhrkamp | Werkausgaben

 

  Theodor W. Adorno     Achim von Arnim     Bettine von Arnim     Honoré de Balzac     Samuel Beckett     Walter Benjamin     Thomas Bernhard     Ernst Bloch     Pierre Bourdieu     Volker Braun     Bertolt Brecht     Hermann Broch     Georg Büchner     Paul Celan     Tankred Dorst     Fjodor Dostojewski     Annette von Droste-Hülshoff     Meister Eckhart     Günter Eich     Joseph von Eichendorff     Norbert Elias     Wolfram von Eschenbach     Johann Gottlieb Fichte     Gustave Flaubert     Marieluise Fleißer     Michel Foucault     Max Frisch     Johann Wolfgang Goethe     Franz Grillparzer     Hans Jacob Christoffel von ...      Andreas Gryphius     Johann Christian Günther     Jürgen Habermas      Hartmann von Aue     Georg Wilhelm Friedrich Hegel     Johann Gottfried Herder     Hermann Hesse     Wolfgang Hildesheimer     E. T. A. Hoffmann     Friedrich Hölderlin     Ödön von Horváth     Max Imdahl     James Joyce     Immanuel Kant     Marie Luise Kaschnitz     Gottfried Keller     Heinrich von Kleist     Wolfgang Koeppen     Siegfried Kracauer     Karl Kraus     Else Lasker-Schüler     Gotthold Ephraim Lessing     Martin Luther     Friederike Mayröcker     Karl Philipp Moritz     Heiner Müller     Angelika Neuwirth     Paul Nizon     Cees Nooteboom     Juan Carlos Onetti     Charles Sanders Peirce     Ernst Penzoldt     Helmuth Plessner     Edgar Allan Poe     Marcel Proust     Max Raphael     Rainer Maria Rilke     Nelly Sachs     Friedrich Schiller     Arno Schmidt     Rudolf Alexander Schröder     Johann Gottfried Seume     George Bernard Shaw     Georg Simmel     George Steiner     Hans-Hugo Steinhoff     Theodor Storm     Ludwig Tieck     Lew Tolstoj     Mark Twain     Siegfried Unseld     Paul Valéry     Karl August Varnhagen von Ense     Martin Walser     Robert Walser     Christoph Martin Wieland     Ludwig Wittgenstein  

 

Werkausgabenkatalog

So formulierte Siegfried Unseld seine Maxime für die Verlage Suhrkamp und Insel. Dieser Katalog mit sämtlichen lieferbaren Werkausgaben konkretisiert, welche Konsequenzen diese Maxime hat: Die beiden Verlage veröffentlichen sämtliche Werke ihrer Autoren zunächst in Einzelausgaben und erarbeiten dann eine Sammlung sämtlicher Publikationen. Die Werkausgaben sind auf die Besonderheiten der Schreib- und Arbeitsweise der Autoren abgestimmt: Für den "Überarbeiter" Paul Celan gibt es eine historisch-kritische Variante mit Zeilenkommentar neben einer Ausgabe, die im Faksimile Endfassung, Entwürfe und Materialien versammelt. Hermann Hesses Werk eignet sich vorzüglich für eine Leseausgabe mit begleitendem Kommentar (20 Bände umfaßt sie), die Valéry-Ausgabe bringt geschlossen das gesamte Werk in deutscher Sprache.

Für alle, die Autoren der Moderne (einschließlich deren Wegbereiter) lieben und mehr als ein oder zwei Werke von ihnen kennenlernen wollen, sind die hier angezeigten Werkausgaben von Adorno über Elias, Koeppen, Proust bis zu Simmel und Wittgenstein unabdingbare Lesenahrung.