Marius Goldhorn

Marius Goldhorn
© Tanita Olbrich

Marius Goldhorn, geboren 1991 in Koblenz, studierte Geschichte und Literatur in Berlin und Hildesheim. Er ist Autor von Prosa, Essays und Gedichten. Park ist sein Debütroman.

Preise

»Text & Sprache« (Shortlist) 2021

17.02.2021

Marius Goldhorn steht mit seinem Roman Park auf der Shortlist für den Literaturpreis »Text & Sprache« 2021.

Der Preis bildet das zeitgenössische Phänomen fließender Gattungsgrenzen und das genreüberschreitende Schaffen junger Autoren ab und berücksichtigt vielfältige Formen von Text und Sprache. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird jährlich anlässlich der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft verliehen.

WORTMELDUNGEN-Literaturpreis (Shortlist) 2021

12.01.2021

Marius Goldhorn steht auf der Shortlist des mit 35.000 Euro dotierten WORTMELDUNGEN-Literaturpreises 2021.

»Die zehn Kurztexte und Essays machen Aspekte sichtbar, die in den aufgeregten Debatten oft untergehen«, so die Jury. »In ganz unterschiedlichen Tonlagen und aus überraschenden Perspektiven untersuchen sie Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, der Klimaerwärmung, des wachsenden ökonomischen Drucks und erzählen Geschichten von Diskriminierung und Gewalt im Zusammenhang mit Migration und mit kollektiver Erinnerung, aber auch davon, wie Krankheit und Tod verwaltet werden – und nicht zuletzt reflektieren sie, wie man über Gegenwart schreiben kann.«

Der WORTMELDUNGEN-Literaturpreis wird jährlich für herausragende literarische Kurztexte verliehen, die in der Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen den Nerv der Zeit treffen.