Andreas Maier: Die Universität

 

Andreas Maier: Die Universität

Frankfurt, die Universität, 1988, 1989: Auf der Suche nach einer Studentenbude stößt der Protagonist auf eine Abbildung im Erotikmagazin, auf der er eine alte Liebe aus dem Jahr 1983 wiederzuerkennen glaubt. Aus seiner Matratzengruft rettet ihn ausgerechnet ein Pflegefall: Gretel Adorno, die Witwe des Philosophen, bei der er durch seinen Studentenjob Dienst tut. Die Universität ist ein Roman über die Möglichkeit, überhaupt von so etwas wie »Ich« oder »Person« zu sprechen. Es ist jener Zustand Anfang zwanzig, in dem wir zwar noch im Rollenspiel der Jugend verhaftet sind, zugleich aber längst begriffen haben, dass es irgendwo anders hingehen muss.

Weitere Informationen zum Buch »

Lily Brett: Alt sind nur die anderen

 

Lily Brett: Alt sind nur die anderen

Jeder möchte gerne alt werden, aber kaum einer möchte gerne alt sein. Der körperliche Zustand verschlechtert sich, damit häufig auch das Wohlbefinden, das Gedächtnis schwächelt ebenso wie das Bindegewebe, und der Blick in den Spiegel wird zu einem Moment der Wahrheit. Lily Brett erzählt von Begebenheiten ihres Alltags, davon, wie sie wildfremden Menschen auf der Straße zuwinkt, weil sie sie mit ihrem Mann verwechselt, wie sie Zeugin eines Speeddatings für Senioren wird und über die Anschaffung eines Dreirads für Erwachsene nachdenkt, von peinlichen Arztbesuchen und von Apple-Mitarbeitern, die sich ihr nur im Doppelpack gewachsen fühlen.

Weitere Informationen zum Buch »

Erling Kagge: Gehen. Weiter gehen

 

Erling Kagge: Gehen. Weiter gehen

»Das Leben ist ein langer Fußmarsch«, sagt Kagge, einer der größten Abenteurer unserer Zeit. Er war auf dem Nordpol und dem Südpol, hat den Mount Everest bestiegen, aber er war auch tagelang zu Fuß in Los Angeles unterwegs und ist hinabgestiegen in die Unterwelt Manhattans. Gemeint sind nicht nur riskante Märsche über Gletscherspalten, sondern ebenso der Spaziergang durch den städtischen Park. Der Effekt ist derselbe: Unsere Gedanken beginnen zu fließen, unser Kopf wird klar, äußere und innere Welt gehen ineinander über, wir werden eins mit der Welt – im Gehen.

Weitere Informationen zum Buch »

Isaac Bashevis Singer: Jarmy und Keila

 

Isaac Bashevis Singer: Jarmy und Keila

Warschau 1911: Keila – die bereits mehrere Stationen in Bordellen hinter sich hat – findet in Jarmy, dem Ex-Häftling, ihre große Liebe. Das junge Ehepaar sehnt sich nach einem Leben außerhalb des jüdischen Gettos, in dem der Alltag von Armut und der Angst vor Pogromen geprägt ist. Lebensnah und bis in die Nebenfiguren hinein präzise ausgestaltet, schildert Singer das Leben zwischen Hoffnung und Elend im Schtetl und die kaum weniger miserablen Umstände, in denen sich die Auswanderer zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts in New York zurechtfinden mussten.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Bibliothek Suhrkamp
 
Kinderbücher

Anthony Horowitz: Ein perfider PlanZoë Beck: Paradise CityAdrian McKinty: Alter Hund, neue Tricks

 
 
Gerald Murnane: Landschaft mit LandschaftFriederike Mayröcker: da ich morgens und mossgrün. Ans Fenster treteThomas Kling: Sondagen   Davina Bell: Was du nicht alles kannst!Rebecca Dautremer: Das Stundenbuch des Jacominus Gainborough Odette Joyeux: Delphine über den Dächern

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   Bibliothek Suhrkamp: die Bibliothek der Klassiker der Moderne; seit 1951 sind hier alle bedeutenden Autoren des 20. und 21. Jahrhunderts vertreten.   Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur, zeitlos gültige Märchen und Sagenschätze aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen sowie liebevoll gestaltete Anthologien.
Zu Krimis & Thriller »   Zur Bibliothek Suhrkamp   Zu den Kinderbüchern »

 

Veranstaltungen

Open Air - Enis Maci, Marius Goldhorn u.a.

Im Rahmen der Veranstaltung »What We Should Have Read«
Literarischer Talk mit Enis Maci, Marius Goldhorn u.a.

 

Haus der Kulturen der Welt
Dachterrasse

John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
Wir Untoten des Kapitals

Raul Zelik präsentiert sein neues Buch Wir Untoten des Kapitals
Im Gespräch mit Sarah Nagel

Galerie Maifoto

Dresdener Straße 18
10999 Berlin
Ingrid Lausund

Regie: Jan Käfer

Kammerspiele Wiesbaden

Lehrstraße 6
65183 Wiesbaden
Dickicht

Nachholtermin der ursprünglich für den 27. Mai geplanten Veranstaltung
Im Rahmen von »Stromern. Das Festival!«
Nina Bußmann liest aus Dickicht
Moderation: Jan Wilm

Eine Veranstaltung des Hessischen Literaturforums am Mousonturm

Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt
Wir Untoten des Kapitals

Open Air
Im Rahmen von »Umwelten. Literatur zwischen Öko- und Technosphäre«
Raul Zelik im Gespräch mit Klaus Dörre zum Thema »Ökodiktatur und/oder Grüner Sozialismus?« 
Moderation: Gregor Dotzauer (Tagesspiegel)

Literaturforum im Brecht-Haus

Chausseestraße 125
10115 Berlin
Aus und davon

Anna Katharina Hahn liest aus ihrem neuen Roman Aus und davon
Moderation: Dr. Sonja Vandenrath

Veranstalter: Hessisches Literaturforum im Mousonturm in Kooperation mit dem Haus am Dom

Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main
Aus und davon

Im Rahmen des Literaturfestes »WortWärts2020«
Anna Katharina Hahn liest aus ihrem neuen Roman Aus und davon

Literaturzentrum Nord
KUNO

Wurzelbauer Str. 29
90409 Nürnberg
Verzeichnis einiger Verluste

Open Air
Im Rahmen von »Umwelten. Literatur zwischen Öko- und Technosphäre« und der Veranstaltung »Formen des Nature Writing« 
Lesung und Gespräch mit Judith Schalansky, Daniela Danz und Björn Kern
Moderation: Frank Meyer

Literaturforum im Brecht-Haus

Chausseestraße 125
10115 Berlin
Bertolt Brecht

Im Rahmen der Reihe »Jahrhundertzeugen im Gespräch«
Hans Mayer und Rolf Liebermann im Gespräch über »Theater und Oper: Mythos, Brecht und Karajan«

Buchhändlerkeller
Carmerstraße 1
10623 Berlin
Lütten Klein

Steffen Mau präsentiert sein Buch Lütten Klein
Im Anschluss im Gespräch mit Erik Göngrich (Mitkunstzentrale)
 

Eine Veranstaltung der Mitkunstzentrale

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
10178 Berlin
Aus und davon

Anna Katharina Hahn liest aus Auf und davon
Moderation: Dr. Frank Bauer (Kulturamtsleitung)

Eine Veranstaltung der Buchhandlung Zimmermann
 

Hof von Stadtarchiv und Musikschule
 
Wollmarktstr.48
73230 Kirchheim/Teck
Wir Untoten des Kapitals

Open Air
Raul Zelik präsentiert sein neues Buch Wir Untoten des Kapitals

 

Buchladen Rote Straße

Nikolaikirchhof 7
37073 Göttingen
da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete

Buchpremiere
Im Rahmen des Literaturfestivals »O-Töne im MuseumsQuartier«
Friederike Mayröcker liest aus ihrem neuen Buch da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete
Moderation: Klaus Kastberger

MuseumsQuartier
Halle E

Museumsplatz 1
1070 Wien
Open Air - Marcel Beyer, Marion Poschmann u.a.

Open Air
Im Rahmen von »Umwelten. Literatur zwischen Öko- und Technosphäre« und der Veranstaltung »Das Ende der Jahreszeiten in der Klimakrise?« 
Lesung und Gespräch mit Marcel Beyer, Marion Poschmann, Mara-Daria Cojocaru und Cécile Wajsbrot
Moderation: Steffen Richter

 

Literaturforum im Brecht-Haus

Chausseestraße 125
10115 Berlin
Die Familie

Nachholtermin der ursprünglich für den 22. März geplanten Veranstaltung

Im Rahmen der »Oberurseler Literaturtage«
Andreas Maier liest aus Die Familie
Moderation: Ulrich Sonnenschein

Stadthalle Oberursel
Brasserie

Rathausplatz 2
61440 Oberursel

Nachrichten