Steffen Mau: Lütten Klein - Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft

 

Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste
Steffen Mau: Lütten Klein - Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft

Steffen Mau wächst in den siebziger Jahren im Rostocker Neubauviertel Lütten Klein auf. Als die Mauer fällt, ist er bei der NVA, nach der Wende studiert er, wird schließlich Professor. Währenddessen kämpft seine Heimat mit den Schattenseiten der Wiedervereinigung. 30 Jahre nach 1989 zieht Mau mit dem ebenso scharfen wie empathischen Blick eines Lütten Kleiner Soziologen Bilanz.

Weitere Informationen zum Buch »

David Van Reybrouck: Oden

 

David Van Reybrouck: Oden

Offen und neugierig auf das Leben in all seinen Erscheinungsformen zeigt David Van Reybrouck in »Oden« seine sinnliche, verletzliche, dichterische Seite. Er tritt auf als Abenteurer, Liebhaber, Freund, als engagierter Europäer und Streiter für Demokratie, Solidarität und Menschlichkeit. Und als leidenschaftlicher Bewunderer und genauer Beobachter. Nicht nur in der Van-Reybrouck-Gemeinde sind diese Oden Kult.

Weitere Informationen zum Buch »

Martyna Bunda: Das Glück der kalten Jahre

 

Martyna Bunda: Das Glück der kalten Jahre

Martyna Bunda beherrscht die Kunst, uns die Dinge mit den Augen der Figuren sehen zu lassen. In ihrem aufsehenerregenden Debüt gelingt es ihr, eine weibliche Familiensaga zu erzählen, deren Größe aus dem vermeintlich Kleinen und Alltäglichen erwächst. Naturgemäß kommt die Weltgeschichte nur in Nebensätzen vor, während das Wiedererwachen eingefrorener Gefühle in unvergesslichen Szenen festgehalten ist.

Weitere Informationen zum Buch »

Simone Buchholz: Hotel Cartagena

 

Simone Buchholz: Hotel Cartagena

Eine unterkühlte Hotelbar am Hamburger Hafen. Unten an den Docks glitzern die Lichter, oben sind die Tische eher dünn besetzt. Plötzlich gehen die Türen auf, zwölf schwerbewaffnete Männer kapern die Bar, nehmen Gäste und Personal in Geiselhaft. Mittendrin: Chastity Riley, die sich eigentlich auf ein schmerzhaftes Wiedersehen mit alten Freunden eingestellt hatte, jetzt aber gemeinsam mit allen anderen Geiseln lernen muss, dass es Verletzungen gibt, die sich einfach nicht mehr reparieren lassen.

Weitere Informationen zum Buch »

Karl Heinz Bohrer: Mit Dolchen sprechen - Der literarische Hass-Effekt

 

Karl Heinz Bohrer: Mit Dolchen sprechen - Der literarische Hass-Effekt

Karl Heinz Bohrer geht es in seiner Studie in zwölf Kapiteln um den Hass als literarischen Ausdruckswert und um die Rolle des Hasses als ein Medium exzessiv gesteigerter Poesie. Dabei zeigt sich eine privilegierte Rolle von Charakteren des Hasses und ihres Ausdrucksvermögens in der Literatur, an deren Vorbild sich die Expressivität literarischer Sprache selbst entwickelt. Bohrers Studien führen vom Beginn der Neuzeit, von Shakespeare über Milton, Kleist, Strindberg und Céline bis in die Gegenwart.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Lieblingsorte
 
Insel-Bücherei

Adam Brookes: Der chinesische VerräterAlan Carter: Marlborough ManAndreas Pflüger: Geblendet

 
 
Lieblinsorte: MünchenLieblingsorte: FlorenzLieblingsorte: Berlin  
 
Reineke FuchsGerhard Meier: Ob die Granatbäume blühen Silke Trojahn, Andreas Wittenberg: Die Prinzessinnenbibliothek

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   Unsere Lieblingsorte – Reise-, Geschenk- und Lesebücher, die viele Überraschungen bereithalten und zum Neuentdecken der schönsten Städte einladen!   In der Insel-Bücherei erscheinen bekannte und unbekanntere Werke namhafter Autoren der Weltliteratur, hochwertig ausgestattet, mit farbigem Überzugspapier.
Zu Krimis & Thriller »   Alle Lieblingsorte »   Zur Insel-Bücherei »

 

Veranstaltungen

Die Außerirdischen

Im Rahmen der Lesungsreihe »Deutsche Literatur der Gegenwart«
Doron Rabinovici liest aus Die Außerirdischen und I wie Rabinovici

Universität Paderborn
Hörsaal G

Warburger Straße 100
33098 Paderborn
Die Glocke im See

Lars Mytting liest aus Die Glocke im See
Moderation: Hinrich Schmidt-Henkel
Außerdem mit Lotta Elstad und Matias Faldbakken
Lesung des deutschen Textes: Tatjana Pasztor
Eine Veranstaltung des Literaturhauses Bonn

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
Ökologische Lebenskunst

Im Rahmen der Ringvorlesung »Lebenskunst«
Wilhelm Schmid spricht zum Thema Ökologische Lebenskunst. Was jeder Einzelne für das Leben auf dem Planeten tun kann

Universität Köln
Hauptgebäude
Hörsaal II (Zugang im Untergeschoss)

Albertus-Magnus-Platz
50931 Köln
Das Birnenfeld

Nana Ekvtimishvili liest aus ihrem Buch Das Birnenfeld
Moderation: Anne Borucki-Voß

Das Ökumenische Frauenzentrum Evas Arche e.V. ist ein Kommunikations-, Informations- und Beratungszentrum »von Frauen für Frauen«. Der Besuch der Veranstaltung ist aus diesem Grund weiblichen Personen vorbehalten

Ökomenisches Frauenzentrum Evas Arche

Große Hamburger Straße 28
10115 Berlin
Radikalisierungsmaschinen

Julia Ebner präsentiert ihr Buch Radikalisierungsmaschinen
Moderation: Jan Ehlert (NDR)

Heinrich-Heine-Haus

Am Ochsenmarkt 1a
21335 Lüneburg
Gegen Morgen

Deniz Ultu liest aus Gegen Morgen
Moderation: Prasanna Oommen

Eine Veranstaltung des »Mülheimer Heimatministerium«. Gefördert aus Mitteln der Bezirksregierung Köln

 

Kulturbunker Köln
Café Kubus

Berliner Str. 20
51063 Köln
Die Glocke im See

Lars Mytting liest aus Die Glocke im See
Moderation: Julia Nether (Bayern 2)
 

Bücher Schmidt

Hauptstraße 6
91325 Adelsdorf
 

Im Rahmen der Veranstaltung »100 Jahre Paul Celan« und im Rahmen der Reihe »Ukrainische Stimmen in Europa«
Juri Andruchowytsch, Serhij Zhadan und Tanja Maljartschuk lesen aus ihren Werken
Im Gespräch mit Evgenia Lopata und Ron Winkler über die aktuelle Lage der ukrainischen Literatur und Paul Celan und sein Werk

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Paul Celan 100“ in deutscher Sprache statt

Die Veranstaltung wird von der Internationalen Literaturkorporation MERIDIAN CZERNOWITZ und dem Paul-Celan-Literaturzentrum Czernowitz in Kooperation mit Freie Ukraine Braunschweig e.V. organisiert und findet statt mit Unterstützung durch das Auswärtige Amt Deutschland und die Ukrainian Cultural Foundation

Haus für Poesie
Kulturbrauerei

Knaackstr. 97
10435 Berlin
Abraham trifft Ibrahîm

Im Rahmen der Reihe »Europa erlesen«
Sibylle Lewitscharoff und Najem Wali präsentieren ihr Buch Abraham trifft Ibrahim. Streifzüge durch Bibel und Koran
Anmoderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

NRW-Landesvertretung

Hiroshimastraße 12-16
10785 Berlin
Das Glück der kalten Jahre

Martyna Bunda liest aus Das Glück der kalten Jahre
Im Gespräch mit Bernhard Hartmann

Eine Veranstaltung des Seminars für Slavistik/Lotman-Institut der Ruhr-Universität Bochum, dem Polnischen Institut Düsseldorf und OSTWEST Verein für kulturellen Transfer e.V. 

BLUE SQUARE

Kortumstr. 70
44787 Bochum
Vaters Tochter

Im Rahmen der »Schweriner Literaturtage 2019«
Dagmar von Gersdorff liest aus Vaters Tochter. Theodor Fontane und seine Tochter Mete
Moderation: Ernst-Jürgen Walberg

Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen

Klöresgang 3
19053 Schwerin
Von der Kraft der Berührung

Im Rahmen der »Erfurter Herbstlese«
Wilhelm Schmid präsentiert sein Buch Von der Kraft der Berührung

Evangelisches Ratsgymnasium
Aula

Meister-Eckehart-Straße 6
99084 Erfurt
Die Glocke im See

Lars Mytting liest aus Die Glocke im See
Moderation: Helga Nüsser
Deutsche Lesestimme: Ulrich Dombrowsky
 

Buchhandlung Dombrowsky

St.-Kassians-Platz 6
93047 Regensburg
Peter Handke

Regie: André Hinderlich

ARGEkultur Salzburg

Ulrike-Gschwandtner-Straße 5
5020 Salzburg
Zazie in der Metro

Im Rahmen der Reihe »Die blaue Stunde«
Frank Heibert präsentiert seine Neuübersetzung von Raymond Queneaus Zazie in der Metro

Literaturhaus München
Bibliothek

Salvatorplatz 1
80333 München

Nachrichten