Zum 75. Geburtstag von Christoph Hein

Christoph Hein feiert am 8. April 2019 seinen 75. Geburtstag. Der Schriftsteller, Essayist und Übersetzer gilt als der Chronist deutsch-deutscher Verhältnisse. Seine Novelle Der fremde Freund, die in Westdeutschland seinerzeit unter dem Titel Drachenblut erschien, verhalf ihm zum literarischen Durchbruch: Als fulminanter Geschichtenerzähler und präziser Nachzeichner historischer Verhältnisse erreichte Christoph Hein internationale Bekanntheit; zahlreiche Romane Heins wurden auch für Theaterinszenierungen adaptiert. Für sein Werk wurde der Autor mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Uwe-Johnson-Preis und dem Stefan-Heym-Preis.
Der Verlag gratuliert seinem Autor.

Christoph Hein: Verwirrnis

 

Christoph Hein: Trutz

 

Christoph Hein: Gegenlauschangriff

 

Christoph Hein: Glückskind mit Vater

 

Christoph Hein: In seiner frühen Kindheit ein Garten

 

 

Michel Serres: Was genau war früher besser?

 

Michel Serres: Was genau war früher besser?

Früher war alles besser, so hören wir fast täglich von unseren Eltern und Großeltern oder von Mitreisenden in der U-Bahn. Früher, da haben sich die Menschen noch miteinander unterhalten, statt auf ihre Handys zu starren. Sie engagierten sich für die Gemeinschaft, statt vereinzelt vor sich hin zu vegetieren, und nebenbei hatte der Sommer noch die perfekte Temperatur. Michel Serres wuchs vor über achtzig Jahren im ländlichen Südwestfrankreich auf, und er kann uns erzählen, wie es wirklich war.

Weitere Informationen zum Buch »

Prof. Andreas Michalsen: Mit Ernährung heilen

 

Prof. Dr. Andreas Michalsen: Mit Ernährung heilen

Andreas Michalsen möchte mit seinem Buch unser Bewusstsein schärfen für eine kluge und gesunde Ernährung und bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Heilfasten, Intervallfasten und Ernährung mit der Tradition und medizinischen Erfahrung in Einklang. Auf seine sehr persönliche, kompetente und überzeugende Art vermittelt er sein Wissen über eine mehr pflanzlich orientierte Ernährung, und auch im Alltag leicht durchführbare Fastenprogramme.

Weitere Informationen zum Buch »

Isaac Bashevis Singer: Jarmy und Keila

 

Isaac Bashevis Singer: Jarmy und Keila

Erstmals liegt dieses bislang weithin unbekannte Meisterwerk aus Singers Nachlass nun auf Deutsch vor. Lebensnah und bis in die Nebenfiguren hinein präzise ausgestaltet schildert Singer das Leben zwischen Hoffnung und Elend im Schtetl und die kaum weniger miserablen Umstände, in denen sich die Auswanderer zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts in New York zurechtfinden mussten. Ein Gesellschaftspanorama, das bei Dickens und Dostojewski seinesgleichen findet.

Weitere Informationen zum Buch »

Annie Ernaux: Der Platz

 

Auf der SWR-Bestenliste: Annie Ernaux: Der Platz

Annie Ernaux schreibt die objektive Biographie ihres Vaters. Dabei wird sie zur genauen Beobachterin der Verhältnisse, aus denen sie stammt. Das Erscheinen von Der Platz 1983 markiert einen Einschnitt in der französischen Literatur – diese neuartige Form der Selbstbetrachtung ist der Glutkern der Autofiktion. Sonja Finck hat das Buch neu ins Deutsche übertragen.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Notizbücher und Blankbooks
 
Insel-Bücherei

Melissa Scrivner: LolaJ. M. Ilves: BordertownAndrew Cartmel: Murder Swing

 
 
Notizbuch Mythen des AlltagsNotizbuch Insel-BüchereiNotizbuch suhrkamp taschenbuch wissenschaft  
 
Michael Hagner: Die Lust am BuchGloria Köpnick, Reiner Stamm: Die Bauhaus-Postkarten Priya Basil: Gastfreundschaft

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   In ihrem reihenspezifischen Aussehen bietet jedes der Notizbücher individuellen Raum für kreative Ideen, persönliche Gedanken und originäre Beobachtungen.   In der Insel-Bücherei erscheinen bekannte und unbekanntere Werke namhafter Autoren der Weltliteratur, hochwertig ausgestattet, mit farbigem Überzugspapier.
Zu Krimis & Thriller »   Alle Notizbücher »   Zur Insel-Bücherei »

 

Veranstaltungen

Ingrid Lausund

Volksbühne am Kaulenberg

Kaulenberg 1
06108 Halle
Gegenlauschangriff

Christoph Hein liest aus seinem neuen Buch Gegenlauschangriff
Moderation: Thorsten Ahrend

Haus des Buches
 

Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
Selbstfreundschaft

Wilhelm Schmid stellt sein Buch Selbstfreundschaft vor

Buchhandlung Hugendubel

Stargarder Straße 13-15
17033 Neubrandenburg
Oliver Marchart

Im Rahmen der Rinvorlesung »Demokratie in der Krise? Bruch, Regression und Resilienz«
Oliver Marchart spricht zum Thema »Was ist radikal an radikaler Demokratie? Vorschläge zur Behebung des institutionentheoretischen Defizits radikaler Demokratietheorie«

Goethe-Universität Frankfurt
Exzellenzcluster Herausbildung Normativer Ordnungen
Campus Westend
Hörsaalzentrum, HZ 6

Max-Horkheimer-Straße 2
60323 Frankfurt am Main
Mit sich selbst befreundet sein

Wilhelm Schmid spricht zum Thema »Mit sich selbst befreundet sein«
Moderation: Pfarrer Cord Exner

Stiftssaal

Burgstraße 3
06507 Gernrode
Mexikoring

Simone Buchholz liest aus Mexikoring
zusammen mit Benjamin Maack

Altonaer Museum

Museumstraße 23
22765 Hamburg
Lyophilia


LYOPHILIA - Love of Dispersion

Zeitreisen-Sause mit THE SAME (Berlin), Dritte Hand (Wien) und deef (Wien) anlässlich des Erscheinens von Lyophilia von Ann Cotten

Kostümparty! Dresscode: Mode aus Vergangenheit oder Zukunft, oder beides (Mehrfacheintritt möglich).
Die besten Kostüme werden prämiert!

Bitte nicht mit Wandfarbe rumkleckern!

 

Die WABE

Danziger Str. 101
10405 Berlin
Max Frisch

Deutsches Theater Göttingen

Theaterpl. 11
37073 Göttingen
Eiscafé Europa

Im Rahmen des Fleck-Kolloquium zum Thema »Was ist eine Revolution?«
u. a. mit Prof. Dr. Gunnar Hindrichs (Universität Basel)

Ludwik Fleck Zentrum
am Collegium Helveticum

Schmelzbergstr. 25
8092 Zürich
Gegenlauschangriff

»Mein Leben, leicht überarbeitet. Christoph Hein liest, Wenzel singt und spielt«
Christoph Hein liest aus den Büchern Gegenlauschangriff (Suhrkamp Verlag) und Alles was du brauchst (Hanser Verlag)

HEIDE SPA

Bitterfelder Str. 42
04849 Bad Düben
Thomas Bernhard

Theater zum Fürchten

Wiedner Hauptstraße 106-108
1050 Mödling/Wien
Das Geschäftsjahr 1968/69

Salon im Rahmen des Festivals »Try again, fail again, fail better – Impuls Bauhaus«
Denken ohne Geländer – Talkrunde I
Mit Robert Henke und Bernd Cailloux unter Leitung von Dr. Frank Raddatz und Fabian Lasarzik

UNESCO-Welterbe Zollverein
Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2]

 

 

Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
Der lange Schatten der Revolution

Michael Brenner präsentiert sein Buch Der lange Schatten der Revolution - Juden und Antisemiten in Hitlers München 1918 bis 1923

Buchhandlung Stangl

Wörthstr. 14
92637 Weiden
Der lange Schatten der Revolution

Michael Brenner präsentiert sein Buch Der lange Schatten der Revolution - Juden und Antisemiten in Hitlers München 1918 bis 1923

Jüdische Gemeinde

Am Brixener Hof 2
93047 Regensburg
Josef Winkler

»Klassiker revisited« mit Josef Winkler zu Ivan Cankar
Einleitung und Lesung ausgewählter Texte von Ivan Cankar: Erwin Köstler
Moderation: Andreas Leben

Literaturhaus Graz

Elisabethstraße 30
8010 Graz

Nachrichten