Amos Oz: Die letzte Lektion

 

Amos Oz: Die letzte Lektion

Pragmatisch und visionär entwirft Amos Oz einen neuen Nahen Osten, der für die Zukunft die Lehren der Vergangenheit aufnimmt: Der Mensch ist seiner Natur nach offen. Darum wird es auch im Nahen Osten eine Lösung geben – bei gutem Willen aller. Im Juni 2018 trat Amos Oz das letzte Mal öffentlich auf, an der Universität von Tel Aviv hielt er seine letzte Rede, dies ist sein politisches Vermächtnis.

Weitere Informationen zum Buch »

Iván Repila: Der Feminist

 

Iván Repila: Der Feminist

Liebe, Feminismus, für den Helden dieses Buches ist das ab sofort das Gleiche. Er verliebt sich in eine Hardcore-Feministin. Das heißt: in Lichtgeschwindigkeit vom ignoranten Gewohnheitsmacho zum Judith-Butler-Exegeten, mit den entsprechenden Kollateralschäden bei Familie, Freunden und am Arbeitsplatz. Denn für die Gleichberechtigung kämpft er mit wirklich allen zur Verfügung stehenden Mitteln

Weitere Informationen zum Buch »

Matthew Horace: Schwarz Blau Blut

 

Matthew Horace: Schwarz Blau Blut

28 Jahre lang war er als schwarzer Polizist auf den Straßen der USA im Einsatz. Er kennt sie alle: die Helden, die Mörder, die Rassisten, die Dealer, die korrupten Kollegen und die Opfer. Und er kennt die Zusammenhänge. In Schwarz Blau Blut erzählt Matthew Horace von einem System, das außer Kontrolle geraten ist. Für alle, die verstehen wollen, warum so viele schwarze Menschen unschuldig sterben.

Weitere Informationen zum Buch »

Paul B. Preciado: Ein Apartment auf dem Uranus

 

Paul B. Preciado: Ein Apartment auf dem Uranus

Paul Preciado träumt von einem Apartment auf dem Uranus, einem Ort fern der irdischen Kategorisierungen und Festlegungen, einem Ort der sexuellen Dissidenz. Preciados in diesem Band versammelte Texte verdichten sich zu der Erzählung eines Übergangs: einer durch die Einnahme von Testosteron angestoßenen Transformation des eigenen Körpers und der eigenen Identität – von Beatriz zu Paul. Zugleich dokumentieren und analysieren sie die im Wandel begriffenen politischen Verhältnisse.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Bibliothek Suhrkamp
 
Kinderbücher

Scott Thornley: Der gute CopZoë Beck: Paradise CityLisa Sandlin: Family Business

 
 
Gerald Murnane: Landschaft mit LandschaftFabjan Hafner: Erste und letzte GedichteThomas Kling: Sondagen   Davina Bell: Was du nicht alles kannst!Rebecca Dautremer: Das Stundenbuch des Jacominus Gainborough María Isabel Sánchez Vegara: Hannah Arendt – Little People BIG DREAMS

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   Bibliothek Suhrkamp: die Bibliothek der Klassiker der Moderne; seit 1951 sind hier alle bedeutenden Autoren des 20. und 21. Jahrhunderts vertreten.   Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur, zeitlos gültige Märchen und Sagenschätze aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen sowie liebevoll gestaltete Anthologien.
Zu Krimis & Thriller »   Zur Bibliothek Suhrkamp   Zu den Kinderbüchern »

 

Veranstaltungen

Ingrid Lausund

Regie: Michael Mertins
Wetzlaer Festspiele verlegt auf 2021
 

Wetzlaer Festspiele e.V. / Freilichtbühne Lottehof

Domplatz 8
35578 Wetzlar
Peter Handke

Regie: Rüdiger Hentzschel
Premiere auf 2021 verschoben

Kulturverein "Theater im Raum" / Heunburg
Theater in Haimburg

Heunburg 1
9111 Völkermarkt
Die Hauptstadt

Regie: Niklas Ritter

Deutsches Theater Göttingen

Theaterplatz 11
37073 Göttingen
Die Lieblinge der Justiz

Juri Andruchowytsch im Gespräch mit Schamma Shahadat über sein neues Buch Die Lieblinge der Justiz
Moderation: Jörg Plath (Deutschlandfunk Kultur)

Die Veranstaltung findet mit Saalpublikum statt, der Autor wird aus der Ukraine zugeschaltet.
Tickets sind nur online erhältlich. Bitte tragen Sie im Eingangsbereich und im Treppenhaus bis zu Ihrem Sitzplatz Ihren Mund-Nasen-Schutz und folgen Sie dem markierten Wegesystem. 

Die Aufzeichnung wird am 17.07. um 19:30 Uhr und am 26.07. um 22:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt.

 

Literaturhaus Stuttgart

Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Aus und davon

Openair
Anna Katharina Hahn liest aus ihrem neuen Roman Aus und davon
Moderation: Christa Linsenmaier-Wolf

Weingut Heid

Cannstatter Straße 13/2
70734 Fellbach
Berlin Prepper

Openair
Im Rahmen der Veranstaltung »Zwischen Bug In, Previval und Warten auf Tag X. Ein Informationsabend zum Milieu der Prepper«
Johannes Groschupf im Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Martina Renner

Eine Veranstaltung der Helle Panke e. V. - Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Es sind maximal 80 Gäste aufgrund der aktuellen Beschränkungen zum Infektionsschutz zugelassen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Innenraum statt, dann sind 60 Gäste zugelassen

Hofkino FMP1

Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Bertolt Brecht

konzertante Aufführung

Staatstheater am Gärtnerplatz

Gärtnerplatz 3
80469 München
Herzklappen von Johnson & Johnson

Im Rahmen des Literaturfests O-Töne
Valerie Fritsch liest aus ihrem neuen Roman Herzklappen von Johnson & Johnson
Moderation: Florian Baranyi 

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr mit einer Debütlesung, Valerie Fritsch liest ab 20.30 Uhr

MuseumsQuartier Wien
Haupthof

Museumsplatz 1
1070 Wien
Rückkehr nach Reims

deutsch von Tobias Haberkorn
Regie: Gabrielle Schelle

Sprechwerk Hamburg
Gastspiel von "Factory Theaterproduktionen" Kiel

Klaus-Groth-Straße 23
20535 Hamburg
Zdeněk Adamec

Regie: Friederike Heller

Salzburger Festspiele

Schwarzstraße 22
5020 Salzburg
Peter Sloterdijk

Openair
Im Rahmen der »LIT:potsdam 2020« und der »Schirrhofnächte«
Peter Sloterdijk im Gespräch mit Kübra Gümüşay »Über die Wahrheit«

In Kooperation mit dem IASS und der Konrad Adenauer Stiftung

Kulturquartier Schiffbauergasse

14467 Potsdam
Durs Grünbein

Im Rahmen der »LIT:potsdam 2020« und der Veranstaltung »Besprochene und erzählte Welt«
Lesung und Gespräch mit Durs Grünbein und Ingo Schulze
Moderation: Thomas Böhm

Garten der Villa Quandt

Große Weinmeisterstraße 46/47
14469 Potsdam
Ingrid Lausund

Regie: Jan Käfer

Kammerspiele Wiesbaden

Lehrstraße 6
65183 Wiesbaden
Dickicht

Nachholtermin der ursprünglich für den 27. Mai geplanten Veranstaltung
Im Rahmen von »Stromern. Das Festival!«
Nina Bußmann liest aus Dickicht
Moderation: Jan Wilm

Eine Veranstaltung des Hessischen Literaturforums am Mousonturm

Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt
Wir Untoten des Kapitals

Im Rahmen von »Umwelten. Literatur zwischen Öko- und Technosphäre«
Raul Zelik im Gespräch mit Klaus Dörre zum Thema »Ökodiktatur und/oder Grüner Sozialismus?« 
Moderation: Gregor Dotzauer (Tagesspiegel)

Literaturforum im Brecht-Haus

Chausseestraße 125
10115 Berlin

Nachrichten