Jan-Werner Müller: Furcht und Freiheit - Für einen anderen Liberalismus

 

Bayerischer Buchpreis 2019

Jan-Werner Müller: Furcht und Freiheit – Für einen anderen Liberalismus

Der Liberalismus ist in Verruf geraten. Oft wird er nur noch als Elitenattitüde wahrgenommen, als exklusive Kultur urbaner Globalisierungsgewinner. Wie konnte es so weit kommen? Jan-Werner Müller zeigt, wie und warum sich solche Vorstellungen nach dem Ende des Kalten Krieges durchsetzten und formuliert einen Liberalismus, der sich an der Vorstellung eines Lebens ohne Furcht und Abhängigkeiten orientiert.

Weitere Informationen zum Buch »

Kristen R. Ghodsee: Warum Frauen im Sozialismus besseren Sex haben

 

Kristen R. Ghodsee: Warum Frauen im Sozialismus besseren Sex haben

Dreißig Jahre nach dem Ende des Staatssozialismus blickt die Historikerin und Ethnografin zurück und untersucht die Auswirkungen der kapitalistischen Transformation auf die Leben von Frauen. Die Lasten einer unregulierten Wirtschaft, so das Ergebnis ihres Essays, den sie nun erweitert als Buch vorlegt, tragen vor allem Frauen. Und sie sind es, die durch eine gerechtere Gesellschaft am meisten zu gewinnen haben.

Weitere Informationen zum Buch »

Andrej Platonow: Die glückliche Moskwa

 

Andrej Platonow: Die glückliche Moskwa

Die glückliche Moskwa, Platonows letzter, erst Anfang der neunziger Jahre entdeckter Roman, trägt unverkennbar symbolische Züge. Im Vergleich mit der Baugrube und Tschewengur fast traditionell und auf schreckliche Weise heiter geschrieben, verkörpert sich in seinen Figuren der martialische Untergang der Menschheitsutopie – zu einer Zeit, als das Leben laut Stalin »besser, fröhlicher« geworden war.

Weitere Informationen zum Buch »

Louis Bergley: Killer's Choice

 

Louis Begley: Killer's Choice

Ex-Marine und Bestsellerautor Jack Dana könnte eigentlich ein ruhiges Leben führen: Er hat seinen Erzfeind Abner Brown zu Fall gebracht, ist glücklich liiert mit der schönen Anwältin Heidi Krohn und hat gerade begonnen, sein neues Buch zu schreiben. Doch dann werden sein Freund Simon Lathrop und dessen Frau auf brutalste Weise ermordet. Louis Begleys neuer Roman verstrickt den Leser tief in die Machenschaften eines international agierenden Syndikats gewissenloser Gangster.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Kinderbücher
 
Bibliothek Suhrkamp

Adam Brookes: Der chinesische VerräterSimone Buchholz: Hotel CartagenaAndreas Pflüger: Geblendet

 
 
Eoin McLaughlin: Umarmst du mich mal? Rébecca Dautremer: Das Stundenbuch des Jacominus Gainsborough María Isabel Sánchez Vegara: Jane Austen - Little People, Big Dreams  
 
Annie Ernaux: Eine FrauSophie Calle: Adressbuch Silke Trojahn, Andreas Wittenberg: Die Prinzessinnenbibliothek

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur, zeitlos gültige Märchen und Sagenschätze aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen und liebevoll gestaltete Anthologien für Kinder.   Die Bibliothek der Klassiker der Moderne; seit 1951 sind hier alle bedeutenden Autoren des 20. Jahrhunderts mit mehr als 1500 Titeln vertreten.
Zu Krimis & Thriller »   Alle Kinderbücher »   Zur Bibliothek Suhrkamp »

 

Veranstaltungen

Betrachtungen zur Schwulenfrage

Didier Eribon im Gespräch mit Carolin Emcke über Betrachtungen zur Schwulenfrage

Geistesblüten AUTOREN BÜCHER KÜNSTLER

Walter-Benjamin-Platz 2
10629 Berlin
Tage des Verlassenwerdens

Ulrike Kriener leiht Elena Ferrante ihre Stimme und liest aus Tage des Verlassenwerdens

Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck
Säulensaal
 

Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Bertolt Brecht

Premiere

Regie: Peter Kleinert

Schaubühne am Lehniner Platz

Kurfürstendamm 153
10709 Berlin
 

Im Rahmen der Veranstaltung »Wendekinder - 30 Jahre nach der Grenzöffnung«
Frank Wolff im Gespräch mit einem Mitglied der Initiative »Wir sind der Osten«
Moderation: Eli Sondermann

Heiligenstädter Europabüro

Wilhelmstr. 99
37308 Heiligenstadt
Verzeichnis einiger Verluste

Judith Schalansky liest aus ihrem Buch Verzeichnis einiger Verluste
Moderation: Steffen Richter

Peter Huchel-Haus

Hubertusweg 41
14552 Michendorf/ Wilhelmshorst
Leonardo da Vinci und die Frauen

Kia Vahland stellt ihr Buch Leonardo da Vinci und die Frauen. Eine Künstlerbiographie vor
Moderation: Claus Lüdenbach

VHS-Haus

Lethnerstr. 13
85435 Erding
 

Premiere

Deutsch von Angelika Grundlach

Regie: Laura N. Junghanns

Hessisches Landestheater Marburg

Am Schwanhof 68-72
35037 Marburg
Lütten Klein

Steffen Mau spricht über sein Buch Lütten Klein. Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft

Eine Veranstaltung der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf mit freundlicher Unterstützung des SOS Familienzentrums
 

SOS Familienzentrum

Alte Hellersdorfer Str. 77
12629 Berlin
Wie ich Klavierspielen lernte

Hanns-Josef Ortheil liest aus Der von den Löwen träumte (Luchterhand) und Wie ich Klavier spielen lernte (Insel)


 

Staatstheater Mainz
Kleines Haus

 

Tritonplatz 1
55116 Mainz
Cees Nooteboom

Im Rahmen der Veranstaltung »Cees Nooteboom meets J.M.W. Turner«
Cees Nooteboom trägt seinen Essay Geschichte einer Faszination zum Leben und Werk J.M.W. Turners vor
Im Gespräch mit der Kuratorin der Ausstellung »Turner. Horror and Delight«, Judith Claus, und Daniel Müller Hofstede

LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Foyer

Domplatz 10
48143 Münster
Thomas Bernhard

Gastspiel (Stadttheater Gießen); weitere Vorstellung am 20.12.2019

Regie: Christian Fries

 

Theaterdiscounter

Klosterstraße 44
10179 Berlin
Die Briefe

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Bin und bleibe, der ich war, Ernst Barlach.«
Charly Hübner, Ingo Schulze und Holger Helbig lesen und loben Barlachs Briefe aus der Neuerscheinung Die Briefe - Kritische Ausgabe in vier Bänden

Eine Veranstaltung des Ernst Barlach Hauses in Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg 

Ernst Barlach Haus

Baron-Voght-Straße 50 a
22609 Hamburg
Von der Kraft der Berührung

Wilhelm Schmid stellt sein Buch Von der Kraft der Berührung vor

Kurhotel Sonnmatt
Dietschiberg-Saal

Hemschlenstraße
6000 Luzern
Benzin

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Heimspiel« zum Thema »Literatur Spezial: Neue Romane von Filmautor/innen ​​​​​​​und Absolvent/innen der KHM«
Gunther Geltinger liest aus seinem Roman Benzin
Es lesen außerdem Lola Handel, Sophie Reyer und Rami Hamze
Moderation: Prof. Dietrich Leder und Andreas Altenhoff

Kunsthochschule für Medien Köln
Aula

Filzengraben 2
50676 Köln
Leonardo da Vinci und die Frauen

Im Rahmen der Reihe »Literatur im GNM«
Kia Vahland stellt ihr Buch Leonardo da Vinci und die Frauen. Eine Künstlerbiographie vor

Nachholtermin für den 24.09.19

Foyer des Germanischen Nationalmuseums

Kornmarkt 1
90402 Nürnberg

Nachrichten