Ole Nymoen, Wolfgang M. Schmitt: Influencer

Ole Nymoen, Wolfgang M. Schmitt: Influencer

Für Ole Nymoen und Wolfgang M. Schmitt sind die Influencer symptomatische Sozialfiguren unserer Zeit. In der Abstiegsgesellschaft scheinen noch einmal Aufstiegsträume wahr zu werden, der Spätkapitalismus hübscht sein Gesicht mit Filtern und Photoshop auf, mit einer revolutionären Form der Werbung komplettieren Instagrammer und Youtuber das Geschäftsmodell des kommerziellen Internets.

Weitere Informationen zum Buch »

Chris Lloyd: Die Toten vom Gare d’Austerlitz

Chris Lloyd: Die Toten vom Gare d’Austerlitz

Freitag, 14. Juni 1940: An dem Tag, als die Nazis in Paris einmarschieren, werden an der Gare d'Austerlitz vier Polen ermordet aufgefunden, und ein weiterer begeht kurz darauf Selbstmord. Inspecteur Éduard Giral beginnt gegen alle Widerstände zu recherchieren. Sehr bald mischen sich in seine Ermittlungen Wehrmacht, Gestapo und Geheime Feldpolizei ein, während im Hintergrund der enigmatische, skrupellose Major Hochstetter von der Abwehr die Strippen zieht und ihm mal als Gegenspieler, mal als Verbündeter begegnet.

Weitere Informationen zum Buch »
Katja Oskamp: Marzahn, mon amour

 

Katja Oskamp: Marzahn, mon amour

Katja Oskamp ist Mitte vierzig, als ihr das Leben fad wird. Das Kind ist aus dem Haus, der Mann ist krank, die Schriftstellerei, der sie sich bis dahin gewidmet hat: ein Feld der Enttäuschungen. Also macht sie etwas, was für andere dem Scheitern gleichkäme: Sie wird Fußpflegerin in Berlin-Marzahn, einst das größte Plattenbaugebiet der DDR. Und schreibt auf, was sie dabei hört.

Weitere Informationen zum Buch »

Ulrike Edschmid: Levys Testament

 

Ulrike Edschmid: Levys Testament

In Levys Testament verwandelt sich die Liebende in eine Chronistin und die Intimität des Gefühls in ein Instrument der Erkenntnis. Der rastlosen Suche des anderen folgend, sie mit ihren Fragen vorantreibend, stößt die Erzählerin auf das unergründliche Wirken der Geschichte, welche die entlegensten Episoden unseres Lebens miteinander verknüpft. Der leise, nüchterne, unerbittliche Ton macht Ulrike Edschmids Romane unverwechselbar.

Weitere Informationen zum Buch »

Hg.: Jutta Fleckenstein, Rachel Salamander: Kurt Landauer - Der Präsident des FC Bayern

 

Hg.: Jutta Fleckenstein, Rachel Salamander: Kurt Landauer - Der Präsident des FC Bayern

Unter seiner Präsidentschaft gewann der FC Bayern 1932 seine erste Deutsche Meisterschaft. 1933 wird er als Jude gezwungen zurückzutreten, 1938 nach Dachau deportiert; später kann er in die Schweiz fliehen. Viele seiner Geschwister kommen im Holocaust um. Doch nach dem Krieg kehrt er nach München zurück, auch zum Verein – denn Fußball ist sein Leben.

Weitere Informationen zum Buch »

Andreas Maier: Die Städte

 

Andreas Maier: Die Städte

»Ach, vergeblich das Fahren!«, dichtete einstmals Gottfried Benn. Die Vergeblichkeit seines und womöglich unser aller Fahrens und Reisens schildert Andreas Maier in seiner ihm eigenen raffinierten und wie immer hochkomischen Art. Dabei gelingt ihm mit zauberhafter Leichtigkeit ein Gesellschaftsporträt über drei Jahrzehnte hinweg.

Weitere Informationen zum Buch »

Petra Hardt: Fernlieben

 

Petra Hardt: Fernlieben

Fernlieben erzählt von den Erlebnissen der Autorin in Kalifornien in den Hotspots der Hightech IT: dem Silicon Valley und den Universitätsstädten Berkeley und Stanford. Die regelmäßigen transatlantischen Besuche bei den Kindern und Enkeln in Kalifornien verhelfen der Großmutter nicht unbedingt dazu, die kalifornische Lebens- und Arbeitswelt zu verstehen.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Bibliothek Suhrkamp
 
Kinderbücher

Alan Carter: Marlborough ManCamilla Trinchieri: Toskanisches VermächtnisMerle Kröger: Die Experten

 
 
Rosmarie Waldrop: Pippins Tochters TaschentuchPeter Handke: Mein Tag im anderen LandCees Nooteboom: Abschied   Gemma Koomen: Sylvia und der VogelCoralie Bickford-Smith: Der Baum und der VogelLoll Kirby: Die Zukunft gehört uns

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   Bibliothek Suhrkamp: die Bibliothek der Klassiker der Moderne; seit 1951 sind hier alle bedeutenden Autoren des 20. und 21. Jahrhunderts vertreten.  

Seit 2019 erscheinen im Insel Verlag neben Kinderbuchklassikern auch wieder neue Kinder- und Jugendbücher, die zum Träumen und Nachdenken einladen.

Zu Krimis & Thriller »   Zur Bibliothek Suhrkamp »   Zu den Kinderbüchern »

 

Veranstaltungen

Marguerite Duras

deutsch von Walter Maria Guggenheimer
Regie:Sophie Wolf
Findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Staatstheater Nürnberg

Richard-Wagner Platz 2-10
90443 Nürnberg
Der kleine Prinz

deutsch von Peter Sloterdijk
Regie: Moritz Sostmann
Findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.
 

Puppentheater des des Theater Halle
 

Universitätsplatz 2
06108 Halle (Saale)
Hotel der Schlaflosen

Diese Veranstaltung muss leider entfallen
Eine Veranstaltung vor Ort sowie Livestream über Zoom
Im Rahmen der Reihe »Grosse Bücher - Grosse Autoren«
Ralf Rothmann liest aus Hotel der Schlaflosen
Im Gespräch mit Pia Reinacher

Universität Zürich-Zentrum

Rämistrasse 71
8006 Zürich
Dominik Busch

Regie: Christof Küster
Findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.
 

studio theater stuttgart

Hohenheimer Straße 44
70184 Stuttgart
George Bernard Shaw

deutsch von Hans Günter Michelsen
Regie:Tim Kramer
Findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.
 

Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Christian-Zais-Str. 3
65189 Wiesbaden
Clemens J. Setz

Regie: Anja Michaela Wohlfahrt

Schauspielhaus Graz

Hofgasse 11
8010 Graz
Tagebuch der Übersiedlung

Nachholtermin der ursprünglich für den 11. Mai 2021 geplanten Veranstaltung
Im Rahmen der Reihe »druckfrisch«
Dževad Karahasan präsentiert Tagebuch der Übersiedlung
Moderation: Ilija Trojanow

Literaturhaus Graz

Elisabethstraße 30
8010 Graz
Rainald Goetz

Regie: Stefan Bachmann
Findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.
 

Düsseldorfer Schauspielhaus in Koproduktion mit dem Schauspiel Köln

Schanzenstraße 6-20
51063 Köln
Bertolt Brecht

Regie: Rüdiger Burbach
 

Theater Kanton Zürich

Scheideggstrasse 37
8404 Winterthur
Thomas Bernhard

Regie: Lucia Bihler

 

Burgtheater
 

Universitätsring 2
1010 Wien
Der Theatermacher

Regie: Kay Voges

Volkstheater Wien

Arthur-Schnitzler-Platz 1
1070 Wien
Die Legende von Paul und Paula

Regie: Brigitte Dethier
Findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Deutsches Nationaltheater Weimar

Theaterplatz 2
99423 Weimar
Aus und davon

Anna Katharina Hahn liest aus Aus und davon
Moderation: Maren Junghaus

Literaturbüro NRW

Bismarckstraße 90
40210 Düsseldorf
Levys Testament

Im Rahmen der Reihe »Studio lcb«
Ulrike Edschmid liest aus Levys Testament
Gesprächspartner: Verena Lueken und Heiner Boehncke
Moderation: Maike Albath

 

Ein Leben an der Seite von Thomas Bernhard

Im Rahmen der Reihe »Atelier« und der Veranstaltung »Tag der Literatur«
Peter Fabjan im Gespräch mit Reinhard Pabst über Thomas Bernhard

Eine Veranstaltung der Freien Deutschen Hochschrift in Kooperation mit dem Literaturland Hessen und dem Suhrkamp Verlag
 

Freies Deutsches Hochstift
Frankfurter Goethe-Museum

Großer Hirschgraben 23-25
60311 Frankfurt a. M.

Nachrichten