Emma Braslavsky: Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten

 

Emma Braslavsky: Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten

Berlin, in einer nahen Zukunft. Die Stadt pulsiert dank der Hubot-Industrie: Robotik-Unternehmen stellen künstliche Partner*innen her, die von realen Menschen nicht zu unterscheiden sind; die vollständige Abschaffung der Einsamkeit ist kurz davor, Wirklichkeit zu werden – doch die Zahl der Selbsttötungen hat sich verzehnfacht.
Emma Braslavsky hat ein Großstadtmärchen geschrieben, rasant und voll schwarzem Humor. Sie erzählt von unserer Angst vor Bedeutungslosigkeit und von der schmalen Grenze zwischen natürlichem und künstlichem Leben.

Weitere Informationen zum Buch »

Kristin Höller: Schöner als überall

 

Kristin Höller: Schöner als überall

Einfühlsam und mit Witz erzählt Kristin Höller in ihrem Romandebüt vom Erwachsenwerden: von der Verwundbarkeit, der Neugierde, der Liebe und der Wut, von großen Plänen und den Sackgassen, in denen sie oftmals enden. Sie erzählt von der Entschlossenheit der Mütter und dem Erwartungsdruck der Väter, vom Ende einer Freundschaft und der Schönheit von Regionalbahnhöfen. Existenziell, tröstlich, hinreißend.

Weitere Informationen zum Buch »

Friedrich Ani: All die unbewohnten Zimmer

 

Friedrich Ani: All die unbewohnten Zimmer

»Die Vier« müssen im neuen Roman von Friedrich Ani aktiv werden: Polonius Fischer (der ehemalige Mönch), Tabor Süden (der zurückgekehrte Verschwundenensucher), Jakob Franck (der pensionierte Kommissar, immer noch Überbringer der schlimmsten Nachricht) und Fariza Nasri (Beamtin mit syrischen Wurzeln, erlöst von der Verbannung in die Provinz). Alle wenden ihre einzigartigen Methoden auf, um die Ermordung einer Frau und die Erschlagung eines Streifenpolizisten aufzuklären.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Lieblingsorte
 
Notizbücher

André Georgi: Die letzte TerroristinZoe Beck: Die LieferantinAndrew Cartmel: Murder Swing

 
 
Lieblinsorte: Tel Aviv und JerusalemLieblingsorte: FlorenzLieblingsorte: Berlin  
 
Notizbuch: Die Lust am TextInsel-Bücherei-Notizbuch edition suhrkamp Notizbuch

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   Unsere Lieblingsorte – Reise-, Geschenk- und Lesebücher, die viele Überraschungen bereithalten und zum Neuentdecken der schönsten Städte einladen!   In ihrem reihenspezifischen Aussehen bietet jedes der Notizbücher individuellen Raum für kreative Ideen, persönliche Gedanken und originäre Beobachtungen.
Zu Krimis & Thriller »   Alle Lieblingsorte »   Alle Notizbücher »

 

Veranstaltungen

Benzin

Im Rahmen des WortWärts-Literaturfestes
Gunther Geltinger liest aus seinem Roman Benzin
Moderation: Siegfried Straßner

Open-Air-Lesebühne
Literaturzentrum Nord, KUNO e.V.

Wurzelbauerstraße 29/35
90409 Nürnberg
Mexikoring

Simone Buchholz liest aus Mexikoring
Benefiz-Lesung zugunsten des sozialen Projekts »Das Ledigenheim erhalten!« in der Hamburger Neustadt
Moderation: Friedrich Block

Ledigenheim

Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
Und alles wie aus Pappmaché

Im Rahmen von »Frisch gepresst«
Yannic Han Biao Federer liest aus seinem Debütroman Und alles wie aus Pappmaché
Moderation: Michael Serrer

Zentralbibliothek

Bertha-von-Suttner-Platz 1
40227 Düsseldorf
Das Hörrohr

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Eine Frau wird älter«
Manuela Reichart und Monika Maron im Gespräch mit Gabriele von Arnim
zu Leonora Carringtons Das Hörrohr und Monika Marons Ach Glück

Literaturhaus Berlin

Fasanenstraße 23
10719 Berlin
All die unbewohnten Zimmer

Im Rahmen der »Langen Nacht des Krimis« der Bundesgartenschau Heilbronn
Friedrich Ani liest aus All die unbewohnten Zimmer
außerdem mit dabeiJutta Profijt, Uta-Maria Heim und Matthias Wittekindt
Moderation: Tobias Gohlis

Fährbühne
BUGA-Gelände

Kalistraße 35
74076 Heilbronn
Mexikoring

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Kultur im Ohlsenhaus«
Simone Buchholz liest aus Mexikoring

Ohlsenhaus Stapel

Mühlenstraße 1
25879 Stapel
Vaters Tochter

Dagmar von Gersdorff stellt ihr neues Buch Vaters Tochter. Theodor Fontane und seine Tochter Mete vor

Eine Veranstaltung der Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten e.V.

Anmeldung erforderlich unter info@freunde-psg.de bis Donnerstag, den 15. August 2019

Schloss Glienicke

Königstraße 36
14109 Berlin
Rainer Maria Rilke

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Literatur im Schlossgarten«
Marit Beyer liest im Rahmen von »Rilke im Garten« Gedichte von Rainer Maria Rilke
Konzept: Malte Prokopowitsch

Schloss Schwerin
Museumseingang

Lennestraße 1
19053 Schwerin
 

»Eine musikalischliterarische Hommage an Elena Ferrante«
Eva Mattes liest aus allen vier Bänden von Elena Ferrantes Neapolitanischer Saga
Mit Musik der italienischen Singer-Songwriterin Etta Scollo

Schloßhof
Großer Schloßhof

Schlossstr. 13
31812 Bad Pyrmont
Roberto Cotroneo

Im Rahmen des Literaturfestivals »Poetische Quellen«
Roberto Cotroneo, Maike Albath, Annette Knoch und Michael Scholz im Gespräch im Rahmen der Veranstaltung »Auf den Schultern von Riesen« 
Moderation: Jürgen Keimer 

Landschafts- und Kulturpark Acqua Magica Bad Oeynhausen & Löhne

Blütestraße 50
32584 Löhne
Vaters Tochter

Dagmar von Gersdorff liest aus ihrem neuen Buch Vaters Tochter. Theodor Fontane und seine Tochter Mete

Buchhandlung Hansen

Altvaterstraße 2
14129 Berlin
Der magnetische Norden

Im Rahmen des 17. Internationalen Literaturfests »Poetische Quellen«
Das Autorenporträt: Tomas Venclova Der magnetische Norden
Mit Tomas Venclova und Ellen Hinsey
Moderation: Jürgen Keimer
Gesprächsübersetzungen: Holger Ehling
Sprecher: Thomas Streipert

Literaturzelt im AQUA MAGICA Landschafts- und Kulturpark Bad Oeynhausen & Löhne

Koblenzer Straße 20C
32584 Bad Oeynhausen
Das russische Berlin

Karl Schlögel präsentiert sein Buch Das russische Berlin
Im Gespräch mit Alina Gromova

Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23
10719 Berlin
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen

Im Rahmen des Festivals »Walserherbst«
Philipp Weiss liest aus Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen
 

Ruine Blumenegg
Kulturpavillon

6721 Thüringerberg

Nachrichten