Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt
Mit den Händen sehen - Mein Leben und meine Medizin

Unter Mitarbeit von Dr. Elisabeth Sandmann, Jakob Strobel y Serra Herausgegeben von Friedrich-Karl Sandmann
Leseprobe » Bestellen »


D: 22,95 €
A: 23,60 €
CH: 32,90 sFr

Erschienen: 12.03.2018
Gebunden, 320 Seiten
ISBN: 978-3-458-17736-4
Auch als eBook erhältlich

 

SPIEGEL-Bestsellerliste
Bestseller in Focus, Stern und Börsenblatt

 

Inhalt

Er zählt zu den besten Sportärzten der Welt, und dem Tastsinn seiner Hände sagt man magische Kräfte nach – auch, wenn seine Medizin nichts von Zauberei hat. Er verlässt sich nicht auf Verfahren wie Kernspintomographie oder Sonographie – er spürt mit seinen Fingern, um welche Verletzung es sich handelt, und therapiert nur mit biologischen Medikamenten.
Vieles ist über ihn geschrieben worden, aber jetzt erzählt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, genannt der »Doc«, sein Leben selbst: von seiner behüteten Kindheit in Ostfriesland in einem protestantischen Pfarrhaus, seinem strengen Vater, seiner Leidenschaft für Musik und Sport, seinem Desinteresse an der Schule, seinem Werdegang als Mediziner und den vielen glücklichen Fügungen, die ihn unter anderem Mannschaftsarzt von FC Bayern München und dem DFB-Team werden ließen. Erstmals schildert er seine weltweit einzigartigen Heilmethoden, mit denen er erfolgreiche Sportler, darunter Weltmeister und Olympiasieger, behandelt und kuriert hat. Aber Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt berichtet auch von den Auseinandersetzungen und Machtkämpfen hinter den (Fußball-)Kulissen, die ihn bis heute beschäftigen. Vor allem aber geht es in diesem Buch um seine Mission als Arzt und das Credo, das ihn antreibt: zu helfen, ohne zu schaden.

»Er hat sie verdient. Er hat mich durch die Jahre gebracht. Die ganzen Zipperlein und Wehwehchen. Er hat mich wieder auf die Füße gestellt. Ich danke ihm unendlich. Der beste Arzt der Welt. Diese Medaille ist für dich! «
Usain Bolt widmet Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt sein Olympia-Gold in Rio de Janeiro 2016

Aus dem Buch

»Ich untersuche mit äußerster Konzentration, um auch feinste Gewebeschäden wie Muskelfaserrisse aufzuspüren. Ich verlasse mich nicht auf die Untersuchungsergebnisse von MRT, Sonographie oder Röntgen, sondern zuallererst auf meine Hände.«

Pressestimmen

»Mit den Händen sehen ist eine Hymne auf den ›Doc‹. Es ist geschrieben für seine Fans, von denen es nicht wenige zu geben scheint.«

Samuel Tanner, Neue Zürcher Zeitung

»Dieser, bei allen Erfolgen bescheiden und sympathisch gebliebene Mann, hat ungeheuer viel zu erzählen und tut das auf eine herzerwärmende unverstellte Weise.«

Buchrezensionen-online.com

» ... nicht nur für Sportler lesenswert.«

Tr§tzdem-Gefangenenzeitung

»In vieler Hinsicht ist dieses Buch vorbildlich und ermutigend.«

Friedwart Husemann, Der Merkurstab Heft 4 2018

»Mit den Händen sehen nennt sich sein Buch, das sich noch dazu hervorragend liest und mit jeder Menge Beiträgen von Jupp Heynckes, Franz Beckenbauer oder Uli Hoeneß versehen ist ...«

zuckerkick.com

»Sein erlebnisreiches, nunmehr 75-jähriges Leben erzählt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt auf wunderbar warmherzige Weise ...«

Gurdun Schüler, Borromäusverein Bonn, Buchprofile/Medienprofile Jg. 63/2018 Heft 3

Kommentieren