Karin Krieger über Das lügenhafte Leben der Erwachsenen

Elena Ferrante hat mit Das lügenhafte Leben der Erwachsenen ein Bravourstück geschaffen und einen traurigen und schönen Roman geschrieben: über die Heucheleien der Eltern, die Atemlosigkeiten und Verwirrungen der Jugendzeit und über das Drama des Erwachsenwerdens. Darüber, wie es ist, ein Mädchen zu sein und eine Frau zu werden. Karin Krieger, die Übersetzerin des neuen Ferrante-Romans, spricht hier über Ihre Arbeit.

Weitere Mediatheksbeiträge

Personen zum Mediatheksbeitrag:

Titel zum Mediatheksbeitrag:

 

Reihen zum Mediatheksbeitrag: