Lutz Seiler spricht über seinen Roman Stern 111

Lutz Seilers neuer Roman Stern 111 liefert eine eindrückliche Beschreibung des Berlins der Wendejahre: Sein Protagonist Carl kommt in dieser Zeit in die Stadt und findet Anschluss an die dortige Hausbesetzerszene, an das »kluge Rudel«. Er hilft dem solidarischen Kollektiv dabei, eine Kellerkneipe einzurichten, und erfährt von seinem Kampf um leerstehende Häuser. In diesem Video begibt sich Lutz Seiler, der diese Zeit selbst an genau jenen Orten verbracht hat, auf eine kleine Zeitreise: Er besucht die Schauplätze seines Romans, die teilweise heute noch genauso existieren, und erzählt von deren Hintergründen.

Weitere Informationen zur Hörbuch-Ausgabe des Romans finden Sie hier »

© Fotos: Andreas Münstermann

Nachrichten

Weitere Mediatheksbeiträge

Personen zum Mediatheksbeitrag:

Titel zum Mediatheksbeitrag:

 

Themen zum Mediatheksbeitrag:

Reihen zum Mediatheksbeitrag: