Christelle Dabos für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 nominiert

13.03.2020

Christelle Dabos ist mit Die Verlobten des Winters für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 nominiert. In ihrer Begründung lobt die Jury Dabos’ »dynamischen und intelligenten Stil«, der geprägt sei durch eine auffallend treffende Wortwahl: »Dieser Fantasy-Roman in der Übersetzung von Amelie Thoma ist ideenreich und frei von Vorbildern, sodass man in eine faszinierende, unbekannte Welt voller überraschender Wendungen und ausgefallener Figuren eintaucht.« Der erste Band der Spiegelreisenden-Saga erhält die Nominierung in der Kategorie »Preis der Jugendjury«.

Die Auszeichnung wird in fünf Kategorien vergeben, ist mit insgesamt 72.000 Euro dotiert und wird vom Arbeitskreis für Jugendliteratur ausgerichtet. Als Stifter des Preises, mit dem jährlich »herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur« ausgezeichnet werden, tritt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Erscheinung. Die Preisträger werden am 16. Oktober 2020 auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links