Deniz Ohde erhält den Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung 2020

13.07.2020

In diesem Jahr geht der mit 15.000 Euro dotierte Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler an Deniz Ohde. Die Autorin wird für ihren Debütroman Streulicht ausgezeichnet (erscheint am 17. August im Suhrkamp Verlag). »So einen Roman als Debüt hat es lange nicht gegeben. Deniz Ohde schreibt mit Streulicht einen Bildungsroman, der den Vergleich sucht, der soziologisch unnachgiebig ist und unter sanftem Druck alles zum Vorschein bringt. Blinde Flecken, tote Winkel. Ein Deutschland wird sichtbar, das wir uns anders ausgemalt hatten ... Alles an diesem Buch ist genau und treffend,« sagt die Jury um Hauke Hückstädt, Dr. Bettina Schulte und Jackie Thomae, »ein Befreiungsschlag aus Literatur, ohne einen Gran Auftrumpfen.« Der Preis wird am 29. Oktober 2020 im Literaturhaus in Frankfurt am Main verliehen.

Die Jürgen Ponto-Stiftung vergibt den Literaturpreis an junge Autorinnen und Autoren, die an ihrem ersten umfangreichen Buchmanuskript arbeiten und eine besondere literarische Begabung erkennen lassen. Zu den bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern gehören unter anderen Martin Mosebach, Einar Schleef, Arnold Stadler, Zoë Jenny, Andreas Maier, Zsuzsa Bánk, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Sasha Marianna Salzmann und zuletzt Miku Sophie Kühmel.

Videobeiträge zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links