Emmanuelle Loyer erhält Einhard-Preis

19.03.2019

Die französische Historikerin Emmanuelle Loyer wird für ihr Buch Lévi-Strauss. Eine Biographie mit dem diesjährigen Einhard-Preis ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es, sie habe mit ihrem Buch über den berühmten französischen Ethnologen die »Biographie einer Jahrhundertfigur« geschrieben – »eines Wissenschaftlers von weltweiter Ausstrahlung, der sein Fach auf eine neue Grundlage gestellt hat und hundert Jahre alt wurde«. Insbesondere Loyers Quellenfülle an Gesprächen aus dem Nachlass wurde lobend hervorgehoben.
Der mit 10.000 Euro dotierte Einhard-Preis wird für biographische Literatur vergeben und ehrt den gleichnamigen frühmittelalterlichen Biographen von Karl dem Großen.