Schweblin und Rijneveld auf Longlist des International Booker Prize 2020

27.02.2020

Samanta Schweblin und Marieke Lucas Rijneveld stehen auf der Longlist des International Booker Prize 2020. Der Preis ist mit 50.000 Pfund dotiert, die bei Gewinn zwischen Autorin und Übersetzerin aufgeteilt werden, und wird jährlich an ein fremdsprachiges, ins Englische übertragenes und in Großbritannien veröffentlichtes Buch (Roman oder Kurzgeschichtenband) vergeben.

Die Jury wählte zu den 13 nominierten Titeln unter anderem Marieke Lucas Rijnevelds Roman Was man sät und Samanta Schweblins Buch Hundert Augen, welches diesen Herbst im Suhrkamp Verlag erscheint, auf die Longlist.

Die Shortlist, die sechs Bücher enthält, wird am 2. April verkündet und der Preis wird am 19. Mai im Victoria & Albert Museum in London vergeben.

Videobeiträge zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Themen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links