Zoë Beck erhält den Politikkrimipreis 2021

13.03.2021

Zoë Beck erhält für ihren Thriller Paradise City den diesjährigen Politikkrimipreis für den besten deutschsprachigen gesellschaftspolitischen Kriminalroman. In der Begründung der Jury heißt es: »Paradise City funktioniert nicht nur als hochklassiger Thriller –allein deshalb ist er in der deutschen Krimilandschaft schon bemerkenswert. Der Roman ist auch eine düstere,faktengetriebene Vision der Zukunft, die uns alle möglicherweise erwartet. Dieses dystopische Bild in aller Akribie und Konsequenz zu entwerfen, das gelingt Zoë Beck in einer einzigartigen Qualität. Und dadurch wird das Gesamtpaket absolut preiswürdig –als bester politischer Krimi des Jahres.«
Der Preis wird von der Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg gestiftet und ist mit 1.500 Euro dotiert.

Videobeiträge zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Themen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung