Zum Tod von Mirjam Pressler

16.01.2019

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler ist am 16. Januar 2019 im Alter von 78 Jahren in Landshut gestorben. Pressler gilt als eine der namhaftesten Übersetzerinnen aus dem Hebräischen und übertrug unter anderem Bücher von Aharon Appelfeld, Lizzie Doron, Batya Gur, David Grossman und Amos Oz ins Deutsche. Für die Übersetzung von Oz’ Roman Judas erhielt Mirjam Pressler 2015 den Internationalen Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt. Ende 2018 verlieh Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ihr das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Er würdigte damit, dass Pressler »wichtige Zeichen und Impulse für Toleranz und ein friedliches Miteinander der Völker, Religionen und auch Generationen gesetzt« habe.

Im Suhrkamp Verlag erschien in der Übersetzung von Mirjam Pressler zuletzt Liebe Fanatiker: Drei Plädoyers von Amos Oz.

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung