Thomas Hirschhorn

Thomas Hirschhorn, geb. 1957 in Bern, ist einer der bedeutendsten Konzeptkünstler der Gegenwart. Im Jahr 2001 erhielt er den Prix Marcel Duchamp und 2004 den Joseph Beuys-Preis. Zuletzt richtete er viel diskutierte Installationen im Schinkel Pavillon in Berlin sowie auf der Manifesta 10 in Sankt Petersburg ein (beide 2014). 2011 bespielte er den Schweizer Pavillon auf der 54. Biennale in Venedig und zeigte 2002 sein Bataille-Monument auf der Documenta11 in Kassel.

Zuletzt erschienen

Kommentieren

Weitere Informationen

Druckversion (PDF)