Samuel Beckett
He, Joe, Quadrat I und II, Nacht und Träume, Schatten, Geistertrio... - Filme für den SDR

DVD mit Begleitheft, darin Essays von Gilles Deleuze und Dietmar Kammerer. 156 Minuten. DVD 9. Farbe und Schwarzweiß. Mono. Deutsche Originalfassung.
Leseprobe » Bestellen »


D: 19,90 € *
A: 20,50 €
CH: 29,90 sFr

Erschienen: 24.11.2008
fes 3, DVD, 58 Seiten
ISBN: 978-3-518-13503-7

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Berühmt wurde Samuel Beckett als Theaterinnovateur (Warten auf Godot) und Romancier (Der Namenlose), der Literaturnobelpreisträger schrieb jedoch auch Hörspiele und inszenierte Kurzfilme für das Fernsehen. 1966 produzierte er für den Süddeutschen Rundfunk (SDR) im Rahmen der Reihe »Der Autor als Regisseur« das Fernsehspiel He Joe und schuf damit ein revolutionäres Stück Medienkunst. Bis 1986 folgten sieben weitere »crazy inventions«, wie Beckett seine TV-Arbeiten nannte. Immer wieder erprobt er, von den technischen Möglichkeiten des Theaters zunehmend enttäuscht, neue Arrangements für Stimme und Schweigen, für Raum, Kamera und Musik. Damit erfand Beckett, so Gilles Deleuze in dem Essay Erschöpft, neben den Sprachen des Romans und der Theaterstücke eine »Sprache III«: »Das Entscheidende beim Bild ist nicht sein kläglicher Inhalt, sondern die wahnsinnige Energie, die jederzeit explodieren kann.«

Videobeiträge

Kommentare

Ich finde es höchst verdienstvoll, die Fernseharbeiten Becketts endlich auf DVD zugänglich zu machen - allein dafür gebührt dem Verlag großer Dank. Auch das Booklet mit dem Text von Deleuze ist ein Gewinn.
Christian Grüny, 11.02.2009

Kommentieren