Thomas Kapielski
Kotmörtel - Roman eines Schwadronörs

Leseprobe » Bestellen »


D: 20,00 €
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr

Erschienen: 15.06.2020
edition suhrkamp 2759, Taschenbuch, 410 Seiten
ISBN: 978-3-518-12759-9
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Frowalt Hiffenmarkt aus Grollstadt-Sauger arbeitet rechtschaffen als Vertreter für eigentümliche Sanitärartikel, folgt einem starken Drang, an Bahnhöfen Reden zu halten und unterhält in Meppen ein Schreibrefugium, von dem nicht einmal seine Frau weiß.

Der arglose Mann gerät auf so alberne wie unaufhaltsame Weise ins Gefängnis. Täglich wird er von einem offenbar nur für ihn zuständigen, räsonierwütigen Kommissar verhört. Wir erfahren davon in seinen Häftlingsaufzeichnungen, die ihre erschütternde Wahrkraft größtenteils einer ihm seit je zugewandten Brummspezies verdanken: einer Art Kotfliege (Scathophaga), die nach Sonnenuntergang Hiffenmarkts Hirn und Gedankenwelt überfällt und Schriftspuren hinterlässt ...

Ein Sittenthriller aus der bösen neuen Zeit, als das Schwadronieren noch geholfen hat.

Pressestimmen

»Keiner schwadroniert schöner, witziger, hinterhältiger als Thomas Kapielski.«

Paul Jandl, Neue Zürcher Zeitung

»Der Berliner Schriftsteller Thomas Kapielski erprobt in Kotmörtel. Roman eines Schwadronörs einmal mehr seinen umwerfenden Wortwitz.«

Harry Nutt, Berliner Zeitung

»... die Sprachgewalt von Thomas Kapielski beeindruckt immer wieder, sein Sprachwitz, sein, ja: barockes Sprachvermögen sind extraordinär.«

Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel

»Von diesem lieblichen Buch empfehle ich über einen längeren Zeitraum häppchenweise zu naschen.«

Frank Willmann, neues deutschland

»Geschulte Kapielski-Leser werden ihre wahre Freude haben, weil der Meister immer wieder versteckte Botschaften seines Frühwerks hervorlugen lässt. Auch diverse Kneipenkumpane und Kleinkunstschaffende verwichender und Westberliner Tage erscheinen bisweilen als trunkene Geister.«

kulturexpresso.de

Kommentieren