Alejandro Zambra
Multiple Choice

Aus dem Spanischen von Susanne Lange
Leseprobe » Bestellen »


D: 18,00 €
A: 18,50 €
CH: 25,90 sFr

NEU
Erschienen: 12.11.2018
Gebunden, 109 Seiten
ISBN: 978-3-518-42831-3
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Wie lebt es sich, wenn man Tag für Tag durch ein Minenfeld aus Lügen muss? Wenn man die Nähe anderer Menschen sucht und dabei weiß, dass man weder der eigenen Familie noch der Liebe vertrauen kann? Und was lernt man – und wie lernt man zu denken –, in einer politisch fragwürdigen Gesellschaft, die Zuflucht nimmt in apathischer Gemütlichkeit? Alejandro Zambra macht das spürbar und begreiflich – mit einem Bravourstück interaktiver Literatur: einem Multiple-Choice-Test, der sich am chilenischen »Eignungstest für höhere Bildung« der Jahre 1967 bis 2002 orientiert.
Multiple Choice ist ein philosophischer Abenteuerspielplatz, ein hintergründig unterhaltsames Buch, und die Behauptung, dass es ein Roman sei, ist so waghalsig wie die Behauptung, dass es keiner sei.

Wie lebt man, wie liebt man als junger Mensch in einer Diktatur? Alejandro Zambra – der »Magier der kleinen Form« (Deutschlandfunk Kultur) – betreibt ein schillerndes literarisches Experiment, in dem das Poetische und das Politische auf beunruhigend komische Weise zur Deckung kommen.

Im Original erschienen unter dem Titel Facsímil (Editorial Huerders).

Pressestimmen

»Alèjandro Zambra ist ein Meister der Knappheit. ... Was für eine Herausforderung es gewesen sein muss, dieses Buch zu übersetzen! Die Philologin Susanne Lange ... verwandelt das scheinbar mühelos.«

Birthe Mühlhoff, Süddeutsche Zeitung

»Das hier wird Ihren Blick auf Literatur verändern.«

The Guardian

»Umwerfend … ein Werk zugleich der Parodie und Poesie.«

The New York Times Book Review

»Alejandro Zambra verführt den Leser zu einem literarischen Spiel, wie es in der zeitgenössischen Literatur selten ist.«

Dirk Fuhrig, Deutschlandfunk

»Ob der Chilene Alejandro Zambra sein Multiple Choice als Roman bezeichnet, wissen wir nicht. Das macht auch nichts, denn er hat ein Büchlein abgeliefert, das schlicht und einfach ein Genuss ist.«

Holger Ehling, Buchkultur 6/2018

»Wahr oder falsch: kann Literatur mitreißen, die in Form eines Standardtests verfasst ist? Antwort: wahr, sofern der Autor Zambra heißt.«

Kirkus Reviews

»Der Magier der kleinen Form.«

Deutschlandfunk Kultur
»So geistreich kann Zeitgeschichte erzählt werden.«
El País

Kommentare

»Experimentelle Literatur allerersten Ranges.«
Taiye Selasi, 05.12.2018

Kommentieren