Marius Goldhorn
Park - Roman

Leseprobe »


D: 14,00 €
A: 14,40 €
CH: 20,90 sFr

Gepl. Erscheinen: 15.06.2020
edition suhrkamp 2764, Taschenbuch, 140 Seiten
ISBN: 978-3-518-12764-3
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Arnold, Mitte zwanzig, reist nach Athen, wo er Odile wiedersehen wird. Bevor sein Flieger geht, streift er durch Paris. Arnold sortiert Spam aus seinen Mails und wechselt seine Bildschirmhintergründe, er notiert Gedichte und wartet darauf, dass Odile ihm schreibt. In den Nachrichten hört er von einem Anschlag in der Stadt und fragt sich: Warum fühlen sich Terror, Unruhen und Gewalt nicht wirklich bedrohlich an? Oder warum dringt die Bedrohung nicht zu ihm durch? Auch dann nicht, als in Athen auf einer Demonstration die Situation eskaliert.

Park erzählt von der Oberfläche unserer Gegenwart, in der das Virtuelle genauso nah ist wie die Realität, und von einem Protagonisten, der gerade deshalb umso deutlicher spürt, dass es da noch mehr geben muss. Mit literarischem Wagemut und in lakonischen Sätzen schickt Marius Goldhorn ihn durch ein unsicheres Europa.

Aus dem Buch

»Man soll während irgendeiner Entscheidung nicht länger als sieben Atemzüge überlegen. Was wahrscheinlich Schwachsinn ist. Zögern ist auch gut.«

Pressestimmen

»Spannend an der Konstruktion von Park ist die Art, wie Goldhorn seinen Protagonisten an der Wirklichkeit teilhaben lässt, dieser sich aber gleichzeitig in seiner eigenen, von YouTube-Videos, Games und Popkultur-Referenzen – bevorzugt japanischer Instrumental-Musik – geprägten artifiziellen Wirklichkeit bewegt. Die klare, einfach gehaltene Sprache, in der er selbst die aberwitzigsten Szenarien beschreibt, resultiert in einer bizarren Schönheit.«

Fabian Thomas, thedailyfrown.wordpress.de

Veranstaltungen

Videobeiträge

Kommentieren