Philipp Weiss für den Klaus-Michael Kühne-Preis 2018 nominiert

27.08.2018

Philipp Weiss ist mit Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen für den Klaus-Michael Kühne-Preis 2018 nominiert. In vier Debütantensalons bewerben sich jeweils zwei Autorinnen und zwei Autoren um den Preis, der am 21. September im Rahmen einer Lesung mit Inger-Maria Mahlke für das beste deutschsprachige Romandebüt des Jahres vergeben wird. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und soll junge Literatur fördern sowie ihre Bedeutung unterstreichen.

Videobeiträge zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links