Ein Thema – vier Bücher. Jede Woche neu.

Schnell, kurz und stark: Das ist Suhrkamp espresso. In diesem neuen Videoformat sind es die Lektorinnen und Lektoren unseres Verlags, die im Gespräch mit Moderator Max Spallek zu Wort kommen. Jede Woche geht es um ein Thema und vier Bücher – um schöne und unterhaltende Literatur, aber auch um Wissenschafts- und Sachbücher; es geht um Bücher der Verlage Suhrkamp und Insel, aber auch um Titel anderer Verlage.

Jeden Samstag finden Sie hier regelmäßig neue Folgen zu aktuellen gesellschaftlichen, literarischen oder politischen Themen – und damit stets die richtige Lektüre.

 

Wir informieren Sie gern über neue Folgen:

 

 

Staaten, Grenzen und Konflikte – Suhrkamp espresso #3

Warum werden Grenzen gezogen? Welche Rolle nehmen sie in Zeiten der Globalisierung ein? In dieser Folge von Suhrkamp espresso stellen wir Ihnen vier Bücher zum Thema Staaten, Grenzen und Konflikte vor.

Andreas Cassee stellt in Globale Bewegungsfreiheit die These auf, dass jedem Menschen absolute Bewegungsfreiheit zustehe und gibt einen fundierten Überblick über die migrationsethische Debatte der letzten 30 Jahre. Warum trotz Globalisierung und Digitalisierung immer mehr Mauern gebaut werden und Staaten sichtbare Grenzen ziehen, untersucht Wendy Brown in ihrem preisgekrönten Buch Mauern. In ihrem neuen UN-Roman Schutzzone gibt Nora Bossong einen Einblick in die Arbeit der Vereinten Nationen. Maren Kames’ literarisches Debüt Halb Taube Halb Pfau ist im secession Verlag erschienen. Die Autorin erkundet darin eine literarische Landschaft und die Grenzen(-losigkeit) von Literatur. 

Bücher aus und über Norwegen – Suhrkamp espresso #2

In dieser Folge von Suhrkamp espresso stellen wir Ihnen vier Bücher aus und über Norwegen vor. Norwegen ist Gastland auf der Frankfurter Buchmesse 2019 und hat mehr zu bieten als die Bestseller von Karl Ove Knausgård und Jo Nesbø.

Gøhril Gabrielsens atmosphärischer Roman Die Einsamkeit der Seevögel erzählt von einer Frau, die sich im Norden Norwegens in der Einsamkeit selbst zu verlieren droht. Die Glocke im See von Lars Mytting ist der erste Roman einer Trilogie um ein abgelegenes norwegisches Dorf und seine Bewohnerinnen und Bewohner um die Jahrhundertwende. In seinem etwas anderen Reiseführer Norwegen von A bis Ø erklärt Per Egil Hegge, wie die Einheimischen ticken und wie das Land wirklich ist – unterhaltsam auf den Punkt gebracht. Tarjei Vesaas Roman Das Eis-Schloss ist im Guggolz Verlag erschienen und erzählt die Geschichte zweier elfjähriger Mädchen, die tief miteinander verbunden sind.

Radikalisierung und Hass – Suhrkamp espresso #1

Welche Rolle spielt Hass in unserer Gesellschaft? Wie werden Medien als Instrument für Radikalisierung genutzt? In der ersten Folge von Suhrkamp espresso geht es um das Thema Radikalisierung und Hass.

In diesem Zusammenhang stellen wir Ihnen als ersten Titel Theodor W. Adornos Aspekte des neuen Rechtsradikalismus vor. Der Vortrag für Studierende aus dem Jahr 1967 hat bis heute nicht an Aktualität verloren. Wie sich der Hass in den neuen Medien darstellt und welche Auswirkungen dies im gesellschaftlichen Kontext hat, wird in Julia Ebners Radikalisierungsmaschinen gezeigt. In Berlin Prepper von Johannes Groschupf werden die Auswirkungen von Hasstiraden im Internet schließlich im fiktionalen Kontext aufgegriffen. Edward Snowdens Memoir Permanent Record, das kürzlich im S. Fischer Verlag erschien, zeigt, wie Global Player online die Wirklichkeit manipulieren können.

Sie möchten keine neue Folge verpassen?

* Sie erhalten diesen kostenfreien Newsletter einmal in der Woche und können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen zum Versandverfahren, zur Protokollierung und Erfolgsmessung sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.