Karl Scheffler
Berlin - Psychogramme of a City

Herausgegeben und mit einem Vorwort von Florian Illies. Übersetzt von Michael Hofmann


D: ca. 23,00 €
A: ca. 23,70 €
CH: ca. 32,90 sFr

Gepl. Erscheinen: 16.08.2021
suhrkamp taschenbuch 5158, Gebunden, 200 Seiten
ISBN: 978-3-518-47158-6

Inhalt

Berlin, so heißt es in den letzten Zeilen von Karl Schefflers 1910 erschienenem Klassiker, sei dazu verdammt, »immerfort zu werden und niemals zu sein«. Was Scheffler nicht ahnen konnte: Der wohl berühmteste Satz, der je über die deutsche Hauptstadt geschrieben wurde, sollte sich als Prophezeiung erweisen. Von den Goldenen Zwanzigern über die anarchischen neunziger Jahre bis zur Blütezeit als Welthauptstadt des Hipstertums zu Beginn des neuen Jahrtausends – kaum ein anderer Autor hat den faszinierenden und einzigartigen Charakter Berlins so treffend beschrieben. Die ehemalige Mauerstadt ist zum Symbol für eine neue Urbanität geworden, gesegnet mit dem Privileg, eine »ewig Unfertige« sein zu dürfen.

Kommentieren