Frida Skybäck
Der kleine Buchsalon am anderen Ende der Welt - Roman

Aus dem Schwedischen von Karoline Hippe und Nora Pröfrock
Leseprobe » Bestellen »


D: 10,95 €
A: 11,30 €
CH: 16,50 sFr

NEU
Erschienen: 14.09.2020
insel taschenbuch 4806, Taschenbuch, 471 Seiten
ISBN: 978-3-458-68106-9
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Patricias Schwester ist während eines Praktikums in Schweden spurlos verschwunden. Jetzt, dreißig Jahre später, erhält sie einen anonymen Brief mit Madeleines Kette darin. Kurzentschlossen verlässt Patricia ihre Farm in Amerika und reist nach Schweden.

Im kleinen Strandort angekommen, mietet sie sich in einer gemütlichen Pension ein. Bald lernt sie auch die Frauen eines Buchsalons kennen, die die begeisterte Leserin prompt in ihren Kreis aufnehmen. Bei Kaffee und Kuchen, bei Gesprächen über Literatur, Liebe und alltägliche Probleme fühlt Patricia sich rundum wohl. Doch einige Frauen scheinen mehr über ihre Schwester zu wissen, als sie zugeben – und um Frieden zu finden, ist Patricia entschlossen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Frida Skybäck erzählt charmant, mit Humor und Hoffnung von begeisterten Leserinnen, von alten Wunden und neuen Anfängen.

Im Original erschienen unter dem Titel Bokcirkeln vid världens ände (LB Förlag).

Pressestimmen

»Auf zwei Zeitebenen und dennoch leicht lesbar, erzählt Frida Skybäck die Geschichten von Patricia und Madeleine, so dass wir Leser nach und nach erfahren, was damals wirklich passiert ist und gleichzeitig Patricia bei ihrer Suche begleiten, bis sich am Ende alles zu einer Geschichte zusammenfügt.«

Cathrin Brackmann, WDR

»Auf zwei Zeitebenen und dennoch leicht lesbar, erzählt Frida Skybäck die Geschichten von Patricia und Madeleine, so dass wir Leser nach und nach erfahren, was damals wirklich passiert ist und gleichzeitig Patricia bei ihrer Suche begleiten, bis sich am Ende alles zu einer Geschichte zusammenfügt.«

Cathrin Brackmann, WDR

»Das Buch hat alles, was man zum Wohlfühlen braucht.«

Literaturlivet
»Der Feel-Good-Roman des Jahres.«
Amelia

Kommentieren