Zoë Beck
Paradise City - Thriller


D: ca. 10,00 €
A: ca. 10,30 €
CH: ca. 14,90 sFr

Gepl. Erscheinen: 16.08.2021
suhrkamp taschenbuch 5157, Taschenbuch, 280 Seiten
ISBN: 978-3-518-47157-9

Inhalt

Deutschland in der nahen Zukunft. Die Küsten sind überschwemmt, weite Teile des Landes sind entvölkert, und die Natur erobert sich verlassene Ortschaften zurück. Berlin ist nur noch eine Kulisse für Touristen. Regierungssitz ist Frankfurt, das mit dem gesamten Rhein-Main-Gebiet zu einer einzigen Megacity verschmolzen ist. Dort, wo es eine Infrastruktur gibt, funktioniert sie einwandfrei. Nahezu das gesamte Leben wird von Algorithmen gesteuert. Allen geht es gut – solange sie keine Fragen stellen.

Lina, Rechercheurin bei einem der letzten nichtstaatlichen Nachrichtenportale, wird in die Uckermark geschickt, um zu überprüfen, ob dort tatsächlich Schakale eine Frau angefallen haben. Dabei sollte sie eigentlich eine brisante Story übernehmen. Während sie widerwillig ihren Job macht, hat ihr Chef einen höchst merkwürdigen Unfall, und eine junge Kollegin wird ermordet. Beide haben an der Story gearbeitet, die Lina versprochen war. Anfangs glaubt sie, es ginge um den Handel mit Gesundheitsdaten im großen Stil, doch dann stößt sie auf die schaurige Wahrheit: Jemand, der ihr sehr nahesteht, hat die Macht, über Leben und Tod fast aller Menschen im Land zu entscheiden. Und diese Macht gerät nun außer Kontrolle ...

Pressestimmen

»Für Fans von intelligenten Science-Fiction-Thrillern.«
Denis Scheck, WDR
»Paradise City verleiht dem Genre des Thrillers einen schönen Twist. Das Unheil wurzelt im Guten.«
Marlen Hobrack, der Freitag
»So ist Paradise City neben aller düsterer Zukunftsfantasie auch ein irre spannender, von Zoë Beck gewohnt clever konstruierter und schnörkelloser Thriller ...«
Christian Seidl, Berliner Zeitung
»Becks sprachlicher Minimalismus hat den Effekt einer Tilt-Shift-Fotografie, bei der satte Farben und gezielte Unschärfen selbst Frankfurter Hochhausschluchten aussehen lassen können wie eine Miniatur.«
Katrin Doerksen, Frankfurter Allgemeine Zeitung
»Zoë Beck lässt diese Welt [in Paradise City] und deren Eigenheiten sehr anschaulich werden, mit sicherem Gespür für notwendige Details, und sie weiß auch, welche technikverliebten Nerd-Zusätze man besser weglässt.«
Peter Körte, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
»Zoë Beck ist sehr gut darin, Binnenspannung aufzubauen, fantasievolle und plausible Szenerien zu entwerfen und die Hintergrundstory der Zukunftswelt, in der das alles spielt, in lässigen Andeutungen über den Text zu verstreuen.«
Katharina Granzin, taz. die tageszeitung
»Zoë Beck entwirft eine böse Dystopie mit den Mitteln eines ku¨hlen Thrillers. Geschrieben lange vor Corona, passt er perfekt in unsere Zeit – unbedingt lesen!«
Michael Krüger, Bielefelder
»Ein geradezu gespenstisch aktuelles Buch, das im März schon im Druck war und quasi von der Wirklichkeit überrollt wurde ... «
Erla Bartmann, B5 aktuell
»Die Fragestellungen, das Szenario – das alles erscheint durch die Corona-Pandemie plötzlich noch brisanter, als Zoë Beck beim Schreiben ahnen konnte. ... Ihr Roman Paradise City hat es in sich. Neben einer treibenden Thriller-Handlung verhandelt er eben viele aktuelle Themen.«
rbb Quergelesen
»Zo? Beck erzählt flott, sie nimmt sich aber auch Zeit für ihre starken Frauenfiguren. Sie entwirft einen Hightech-Alptraum, nervt aber nicht mit der Darstellung technischer Details, sondern führt mitten hinein in die Normalität eines zukünftigen Alltags.«
Matthias Schümann, NDR
»Paradise City variiertThemen aus Klassikern wie Schöne neue Welt. Das Zukunftsszenario ist glaubwürdig, die Handlung komplex und spannend.«
Peter Twiehaus, ZDF-Morgenmagazin
»Ein lesenswerter Krimi, wie eigentlich immer bei Zoë Beck. Eine spannende, in sich plausible Geschichte. Gut geschrieben. Mit vielen Überraschungsmomenten und einer sehr vielschichtigen und sympathischen Hauptfigur.«
Gabriele Intemann, Bremen Zwei

Veranstaltungen

Videobeiträge

Kommentare

Ein packender Thriller von brisanter Aktualität, der Spannung und ernste Themen gekonnt verknüpft, mit Figuren, denen man sofort mit Interesse folgt. Auch sprachlich ein überzeugender Pageturner.
Circlestones Books Blog

Kommentieren