DISKURS – Ein Thema, ein Autor

Neben unserem Video-Kurzformat Suhrkamp espresso präsentieren wir Ihnen ab sofort auch jeden Monat ein ausführliches Interview: In Suhrkamp DISKURS spricht jeweils eine Autorin oder ein Autor unseres Verlags mit wechselnden Moderatorinnen über ein ausgewähltes Thema und ihr bzw. sein aktuelles Buch. Hierbei geht es nicht nur darum, einen Einblick in das Buch zu bekommen, sondern das Gespräch gilt auch dem Nachspüren eines Themas, das Teil der aktuellen gesellschaftlichen Debatte ist.

Sie können den Suhrkamp DISKURS auch als Video-Podcast über iTunes oder Ihre Apple Podcast-App abonnieren – dafür bitte hier entlang »

 

Wir informieren Sie gern über neue Folgen:

 

 

Karin Krieger über Elena Ferrante und Übersetzen – DISKURS #10

»Übersetzen als intensive Form des Lesens«: Die Literaturübersetzerin Karin Krieger hat inzwischen tausende Seiten Elena Ferrantes aus dem Italienischen ins Deutsche übertragen, zuletzt ihren Roman Das lügenhafte Leben der Erwachsenen. In dieser Folge von Suhrkamp DISKURS spricht Krieger mit der Journalistin Maike Albath über literarisches Übersetzen, über Vorgehensweisen und Herausforderungen – und über die Besonderheiten in den Texten von Elena Ferrante. Das lügenhafte Leben der Erwachsenen erzählt von der dreizehnjährigen Giovanna, die im Neapel der Neunziger aufwächst, von den Heucheleien ihrer Eltern, den Verunsicherungen des Erwachsenwerdens und von Emanzipation.

Robert Habeck und Das Prinzip VerantwortungDISKURS #9

Hans Jonas’ ethisches Hauptwerk Das Prinzip Verantwortung erschien vor rund 40 Jahren und zählt zu den wichtigsten Werken der philosophischen Neuzeit. Der von Jonas in Anlehnung an Kant entwickelte ökologische Imperativ steht für eine radikale Ethik der ökologischen Verantwortung, der Individuen, Unternehmen und Regierungen gleichermaßen unterworfen sind.

Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, der für die Neuausgabe des Buchs ein Nachwort verfasst hat, spricht im Suhrkamp DISKURS mit Simone Miller über Das Prinzip Verantwortung und dessen Relevanz für unser heutiges Leben in Zeiten der Klimakrise. Dabei stellen sich vor allem Fragen nach der Möglichkeit der Einbeziehung von Staaten und deren Institutionen sowie der gesamten Bevölkerung: Wie können wir dem Verantwortungsanspruch, den wir gegenüber nachfolgenden Generationen haben, gerecht werden? Wie kann man auf die prekäre Umweltsituation aufmerksam machen, ohne in populistische Gefilde abzudriften – ist Furcht das richtige Mittel, um Erkenntnis und Handeln in Gang zu setzen? Und inwieweit sind Jonas’ Forderungen vereinbar mit einer offenen, liberalen Gesellschaft?

100. Geburtstag von Hans Blumenberg | DISKURS #8

Der Philosoph Hans Blumenberg wird oft als großer Unbekannter stilisiert, als Mensch, der allein durch seine Philosophie sprechen wollte. Aber hält eine nähere Betrachtung seiner Biographie dieser geradezu mythologisierten Figur stand? Klar ist: Blumenbergs Denken war stets tief verbunden mit den gesellschaftlichen Gegebenheiten und Entwicklungen seiner ZeitDank bisher unerschlossener Archivquellen gewährt Rüdiger Zill in seiner intellektuellen Biographie Der absolute Leser erstmals einen umfassenden Einblick in das Leben, die Denkbewegungen und die Ideenentwicklung eines Philosophen, der wie kein zweiter seine Arbeitsschritte akribisch dokumentiert hat.

Roger de Weck und Die Kraft der Demokratie DISKURS #7

Wodurch zeichnet sich die liberale Demokratie aus? Was gefährdet demokratische Gesellschaften und welche Umstände können zu Demokratieverlust führen? Und wie ist es um die Demokratie in Zeiten von Corona und des Klimawandels bestellt? Ute Welty spricht – diesmal Corona-bedingt per Videoübertragung – mit dem Schweizer Publizisten und Autor Roger de Weck darüber, wie die Demokratie modernisiert und gestärkt werden kann. In seinem neuen Buch Die Kraft der Demokratie bietet er zwölf Denkanstöße für eine progressive, ökosoziale Demokratie.

Stern 111 und die Zeit nach der Wende – Suhrkamp DISKURS #6

Die Wochen und Monate nach dem Fall der Berliner Mauer waren eine Zeit des Aufbruchs, der Emanzipation und Freiheit und der besetzten Häuser – aber auch der Verwirrung und Unsicherheit. In dieser Folge Suhrkamp DISKURS spricht der Autor Lutz Seiler mit der Autorin und Journalistin Jana Hensel über die Nachwendezeit in Ost und West und seinen preisgekrönten Roman Stern 111. Ebenfalls Thema des Gesprächs sind die Herausforderungen und Ambivalenzen des Autors beim Verfassen des Romans. Stern 111 beginnt im Herbst 1989 und erzählt in zwei Strängen eine Familiengeschichte nach dem Mauerfall. Während Carl in der Berliner Hausbesetzerszene landet, anstatt das elterliche Erbe in Gera zu übernehmen, folgen seine Eltern einem lange gehegten Traum und beginnen noch einmal ein komplett neues Leben.

Neuer Antisemitismus? – Suhrkamp DISKURS #5

Ein neuer, aggressiv gelebter Antisemitismus ist realer Bestandteil unserer Gegenwart. Doch was ist so »neu« an dieser Form des Antisemitismus? Und worauf lassen wir uns ein, wenn wir über dieses Thema diskutieren? Meinen wir ein Gefühl, ein Ressentiment, eine Haltung, ein Gerücht oder nur ein Vorurteil über eine bestimmte soziale und kulturelle Gruppe, die Juden genannt wird?

In der fünften Folge von Suhrkamp DISKURS spricht die Dramatikerin, Kuratorin und Romanautorin Sasha Marianna Salzmann mit dem Schriftsteller und Historiker Doron Rabinovici darüber, was den »neuen Antisemitismus« ausmacht und wie wir diesen begreifen können. Doron Rabinovici hat zusammen mit Christian Heilbronn und Natan Sznaider einen mittlerweile zum Standardwerk avancierten Sammelband zum Neuen Antisemitismus herausgegeben, der grundlegende Zusammenhänge und Hürden in der gegenwärtigen Antisemitismusdebatte beschreibt. 

Warum Naturheilkunde? Warum Fasten? – Suhrkamp DISKURS #4

Naturheilkunde und Fasten gehören zu den großen Trends, wenn es um Gesundheit und Ernährung geht. Zwei Drittel aller Patientinnen und Patienten wollen mittlerweile naturheilkundlich behandelt werden. Doch warum ist die Naturheilkunde eigentlich so erfolgreich? Und welchen Methoden kann man vertrauen?

In der vierten Folge von Suhrkamp DISKURS spricht Professor Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus und Charité-Professor, mit Moderator Max Spallek darüber, warum die Naturheilkunde eine optimale Ergänzung und Bereicherung der klassischen Schulmedizin ist. Außerdem erläutert er die heilsame Wirkung von Intervallfasten und Heilfasten und gibt hilfreiche Tipps zur Durchführung.

In seinem Buch Heilen mit der Kraft der Natur erzählt der Professor für Klinische Naturheilkunde, warum er den konventionellen Pfad der Medizin verlassen hat und welches Potenzial der Natur er mit seinen Patientinnen und Patienten täglich neu entdeckt. In seinem Buch Mit Ernährung heilen vermittelt Professor Michalsen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Heilfasten, Intervallfasten und einer mehr pflanzlich orientierten Ernährung.

Digitaler Kapitalismus – Suhrkamp DISKURS #3

Wie unterscheiden sich digitale Märkte von klassischen ökonomischen Strukturen? Welchen Einfluss hat der Wandel hin zum digitalen Kapitalismus auf Produzenten, Konsumenten und Arbeitnehmer und inwieweit verschärft er die soziale Ungleichheit? Und welche Rolle spielen dabei Internetgiganten wie Google, Amazon, Facebook und Apple (GAFA)?

In der dritten Folge von Suhrkamp DISKURS spricht der Soziologe Prof. Dr. Philipp Staab mit Moderatorin Simone Miller über die Auswirkungen des digitalen Kapitalismus auf Marktwirtschaft und sozialgesellschaftliche Zusammenhänge. In seinem Buch Digitaler Kapitalismus – Markt und Herrschaft in der Ökonomie der Unknappheit beleuchtet Staab die Folgen der Herausbildung eigenständiger Märkte durch einige wenige Unternehmen und die ökonomischen und gesellschaftlichen Konflikte, die dadurch entstehen.

Manipulation & Radikalisierung – Suhrkamp DISKURS #2

Wie mobilisieren Extremisten ihre Anhänger? Welche Rolle spielen Frauen in radikalen Bewegungen? Wie nutzen extremistische Gruppierungen die sozialen Medien, um die Mitte der Gesellschaft zu manipulieren?

In der zweiten Folge von Suhrkamp DISKURS spricht Julia Ebner mit Moderatorin Pegah Ferydoni über Manipulation und Radikalisierung. In ihrem Buch Radikalisierungsmaschinen berichtet die Extremismusforscherin von ihren Undercover-Recherchen in den Netzwerken von Hackern, Terroristen, Fundamentalisten und Verschwörern – und macht die Mechanismen der Radikalisierung fassbar. Julia Ebners Buch ist ein Erfahrungsbericht, eine Analyse, ein unmissverständlicher Weckruf.

30 Jahre Mauerfall – Suhrkamp DISKURS #1

Woher stammt der wachsende Unmut in der ostdeutschen Gesellschaft? Inwiefern ist der Erfolg der AfD im Umgang mit der deutschen Wiedervereinigung begründet?

In der ersten Folge von Suhrkamp DISKURS spricht Autor Steffen Mau mit Moderatorin Ute Welty über die deutsche Wiedervereinigung, die damit einhergehenden gesellschaftliche Herausforderungen und sein Buch Lütten Klein, in dem der Soziologe die Gründe der noch immer bestehenden Frakturen in der deutschen Gesellschaft analysiert.

 

Sie möchten keine neue Folge verpassen?

* Sie erhalten diesen kostenfreien Newsletter einmal in der Woche und können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen zum Versandverfahren, zur Protokollierung und Erfolgsmessung sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Buch zur Folge
 

Buch zur Folge
 

Buch zur Folge
 

Buch zur Folge

Buch zur Folge
 

Buch zur Folge
 

Buch zur Folge
 

Buch zur Folge

Buch zur Folge

Buch zur Folge