Thomas Brasch

Thomas Brasch
© Isolde Ohlbaum

Thomas Brasch, Dichter, Dramatiker, Filmschaffender und Übersetzer, eine der markantesten Figuren der neuen deutschen Literatur, wurde 1945 in Westow/Yorkshire (England) als Sohn jüdischer Emigranten geboren. Bis zu dem Jahr, in dem er die DDR verließ (1976), lebte er in Ostberlin. 1977 erschien sein bekanntestes Buch, der Erzählband Vor den Vätern sterben die Söhne. 2001 ist er in Berlin gestorben.

Zuletzt erschienen

Pressestimmen

»Das alles war Thomas Brasch. Und einiges mehr. Vor allem ein großer Schriftsteller, einer der Wichtigen in seiner Generation.«
Fritz J. Raddatz, DIE ZEIT

Videobeiträge

Nachrichten

Kommentieren

Weitere Informationen

Druckversion (PDF)

Weiterführende Links

Biographische Zeittafel »