Yannic Han Biao Federer

Yannic Han Biao Federer
© Max Zerrahn

Yannic Han Biao Federer, geboren 1986, aufgewachsen in Südbaden, studierte Germanistik und Romanistik in Bonn, Florenz und Oxford. Er promoviert an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und arbeitet im Literaturhaus Köln. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, zuletzt das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium 2017, den Preis der Wuppertaler Literatur Biennale 2018 und den 3sat-Preis 2019.

Zuletzt erschienen

Pressestimmen

»[Ein] bestechend konsequenter Debütroman.«

Martin Oehlen, Frankfurter Rundschau

»Yannic Han Biao Federer. Ein Name, den man sich merken sollte. So geht junge deutschsprachige Literatur.«

Johannes Puch, ORF

»Yannic Han Biao Federer hat einen hellsichtigen Roman über vier Jugendliche geschrieben, die nach ihrem Platz in der Welt suchen und erkennen müssen, dass unsere Geschichten über die Vergangenheit immer nur einen subjektiven Aspekt des Lebens abbilden.«

Johannes Schröer, DOMRADIO.DE - Katholische Nachrichten

Veranstaltungen

Videobeiträge

Nachrichten

Kommentieren