Ljubko Deresch
Die Anbetung der Eidechse oder Wie man Engel vernichtet - Roman

Aus dem Ukrainischen von Maria Weissenböck
Bestellen »


D: 10,00 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 27.11.2006
edition suhrkamp 2480, Taschenbuch, 200 Seiten
ISBN: 978-3-518-12480-2

Inhalt

Sommer 1993. Brütende Hitze im Karpatenstädtchen Midny Buky. Mischka hockt in der Datscha seiner Eltern, liest Edgar Allan Poe, hört Pink Floyd und ist in Dzwinka verliebt. Mit Hippie, seinem besten Freund, bilden sie einen eigenen Kosmos und schotten sich von der Außenwelt ab. Als »Brüder und Schwestern im Untergrund « ziehen sie den Haß von Fedja und seiner Proltruppe auf sich. Als die Feindseligkeiten in regelrechten Terror ausarten, schmieden die drei einen Mordplan. Fedja muß sterben … Inspiriert von Jim Morrisons Song »The Celebration of the Lizzard« und von Pink Floyds »The Wall«, erzählt Ljubko Deresch wunderbar leichthändig von der ersten Liebe und vom Ende einer unbeschwerten Jugend. Wie schon in seinem erfolgreichen Roman Kult mixt er Ingredienzien der postsozialistischen, neoukrainischen Realität mit Elementen der westlichen Popkultur und erzeugt spannenden, explosiven Lesestoff.

»Wie Ljubko Deresch über die Liebe schreibt, über die Angst, die Rebellion und das Erwachsenwerden, zeigt den jungen Autor als großen Erzähler.« Brigitte
Im Original erschienen unter dem Titel »Pokloninnja jašcirci. Jak nyšcyty anheliv« (Calvaria, Lwiw).

Kommentieren