Eva Illouz
Die Errettung der modernen Seele - Therapien, Gefühle und die Kultur der Selbsthilfe

Aus dem Englischen von Michael Adrian
Leseprobe » Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

Erschienen: 25.07.2011
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1997, Taschenbuch, 412 Seiten
ISBN: 978-3-518-29597-7

Inhalt

Eva Illouz untersucht in ihrem vielbeachteten Buch, wie sich der therapeutische Diskurs auf unser kulturelles und emotionales Leben auswirkt. Sie zeichnet den Siegeszug der Psychoanalyse in den USA nach, der 1909 mit Freuds Amerikareise begann und über die kulturellen Eliten rasch zur festen Verankerung psychologischer Denkmuster zunächst in der amerikanischen Kultur führte. Anhand zahlreicher empirischer Beispiele und mit den scharfen Instrumenten einer kritischen soziologischen Theorie seziert sie die Facetten und Funktionsweisen eines Diskurses, der die Vorstellungen von der Identität des modernen Subjekts tiefgreifend verändert. Therapien und die Kultur der Selbsthilfe, so eines ihrer Ergebnisse, verändern den emotionalen Stil einer Gesellschaft und machen das Leben nicht leichter, sondern im Gegenteil komplizierter.

Im Original erschienen unter dem Titel Saving the Modern Soul. Therapy, Emotions, and the Culture of Self-Help (University of California Press).

Pressestimmen

»Man könnte Illouz eine Utopieforscherin nennen, denn sie will verstehen, wie die persönlichen Utopien des Glücks, der seelischen Gesundheit im emotionalen Kapitalismus funktionieren.«
Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT

Videobeiträge

Nachrichten

Kommentieren