Wilhelm Schmid
Selbstfreundschaft - Wie das Leben leichter wird

Leseprobe » Bestellen »


D: 10,00 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 26.03.2018
Gebunden, 126 Seiten
ISBN: 978-3-458-17750-0
Auch als eBook erhältlich

 

SPIEGEL-Bestsellerliste
Bestseller in Focus, Stern und Börsenblatt

 

Inhalt

Mit seinem neuen Buch führt Wilhelm Schmid die Überlegungen in seinem Bestseller Gelassenheit fort und weist den Weg zu einer echten Freundschaft mit sich selbst: Die Basis der Gelassenheit ist die freundliche, verlässliche Beziehung zu sich. Sie begründet ein Selbstvertrauen, das einen besseren Umgang mit sich selbst ermöglicht und auch ein besseres Miteinander.
Ermutigen kann die Idee der Selbstfreundschaft alle, die sich erschöpft und ausgebrannt fühlen. Balsam kann sie für diejenigen sein, für die das Selbst zur Wunde geworden ist, zugefügt von Anderen, vom Leben, von unguten Verhältnissen. Eine Perspektive kann die Stärkung der Selbstbeziehung denen bieten, die mit sich allein zurechtkommen müssen. Nicht zuletzt kann sie Menschen weiterhelfen, die nur Selbstverzicht und Pflichterfüllung kennengelernt haben und es als Befreiung ihres Lebens empfinden, sich auch um sich selbst kümmern zu dürfen, ohne sich den Gefahren einer übertriebenen Selbstliebe aussetzen zu müssen.

Pressestimmen

»Der Selbstfreund ist gegen den Perfektionismus immun, von seiner ›Nichtperfektion‹ fühlt er sich nicht gekränkt. Es kommt wohl auf die Balancen an, und wer könnte einem diese besser vor Augen führen als Wilhelm Schmid, der Philosoph der Lebenskunst.«

Franz Schuh, Die Zeit

»Der Autor ist klug, er geht nicht in die üblichen Fallen der Lebensberatung. Das liegt auch an seiner Disziplin, an der Philosophie, die weniger diensteifrig ist als die gängigen Diskurse über Altwerden und Jungbleiben.«

Franz Schuh, DIE ZEIT

»Dass man für sich selbst sorgen kann, ohne den Blick ausschließlich darauf zu richten, dass man Selbstfreundschaft und Selbstliebe praktiziert ohne den nächsten Mitmenschen aus dem Fokus zu verlieren, das zeigt Wilhelm Schmid in seinem kleinen philosophischen Werk auf eine überzeugende und nachahmenswerte Weise.«

Winfried Stanzick, versalia.de

Veranstaltungen

Nachrichten

Kommentieren